Fotowettbewerb falsch verstanden

«Bitte schicken Sie nur noch potthässliche Hunde»

18. November 2022, 10:21 Uhr
In Grossbritannien wird der hässlichste Hund des Landes gesucht. Das Problem: Hundehalter und Hundehalterinnen schicken vor allem Bilder ihrer herzigen Tiere an die Jury.
Anzeige

Jedes Jahr kürt eine Fotoagentur den hässlichsten Hund Grossbritanniens. Und jedes Jahr fluten Hundefans des Landes die Firma mit Fotoeinsendungen. Das Problem dabei ist allerdings, dass die meisten Einsendungen zu herzig für den Contest sind.

Deshalb wendet sich Firmenchef Matt Dahan jetzt an die Nation und bittet: «Senden Sie uns keine Bilder Ihrer Tiere mehr ein, ausser wenn Sie wirklich sicher sind, dass Ihr Hund einer der hässlichsten im Land ist.»

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli

Anblick muss «fast schon schmerzhaft» sein

Es sei klar, dass jeder Hund für seine Halterin oder seinen Halter schön sei, heisst es im «Mirror» weiter. Aber bis jetzt seien 90 Prozent der Einsendungen Bilder von wirklich süssen Tieren gewesen. «Wir aber suchen Hunde, deren Anblick fast schon schmerzhaft ist.»

Der Preis des Wettbewerbs erklärt denn auch dessen Sinn. In einem professionellen Fotoshoot sollen die hässlichen Köter zu wunderschönen Wesen werden.

Bis Ende Jahr können die Briten ihre unschönen Freunde noch zur Wahl anmelden. Die Ansage macht Dahan noch einmal endgültig klar: «Wenn Ihr Hund potthässlich ist, melden Sie sich bei uns.»

(bla)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 18. November 2022 15:08
aktualisiert: 18. November 2022 15:08