Anzeige
Royals

Emotionales Wochenende für die Queen: Erster Hochzeitstag allein

21. November 2021, 13:48 Uhr
Zu ihrem 74. Hochzeitstag hat Queen Elizabeth II. (95) ein emotionales Wochenende erlebt. Erstmals musste die Königin den 20. November ohne Prinz Philip begehen, der am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben war.
Trauer um den geliebten Ehemann, Freude über die kommende Generation: Zu ihrem 74. Hochzeitstag hat Queen Elizabeth II. (95) ein emotionales Wochenende erlebt. (Archiv)
© Keystone

Das Paar hatte 1947 in der Londoner Westminster Abbey geheiratet. Es war die längste Ehe eines britischen Monarchen in der Geschichte. Eine schöne Note zu dem royalen Wochenende erwarteten britische Boulevardblätter hingegen von einer Doppel-Taufe. Wie «Sun» und «Mirror» übereinstimmend berichteten, sollten am Sonntag nahe der königlichen Residenz Schloss Windsor zwei Urenkel der Queen getauft werden: die Söhne von Prinzessin Eugenie - August Brooksbank, geboren am 9. Februar - und Zara Tindall, deren drittes Kind Lucas Philip im März zur Welt gekommen war. Es wäre nach allgemeiner Kenntnis die erste Doppel-Taufe im Königshaus.

Die Queen wolle persönlich an dem Ereignis teilnehmen, obwohl sie zuletzt gesundheitlich angeschlagen war, hiess es in den Berichten. «Ihre Majestät ist sehr darauf bedacht, dabei zu sein, da sie weiss, wie wichtig dies für ihre Enkel und Urenkel ist», zitierten die Blätter eine Quelle am Hof.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. November 2021 13:48
aktualisiert: 21. November 2021 13:48