Dick in den Winter

«Fat Bear»-Wahl kürt den fettesten Braunbär in Alaska

4. Oktober 2022, 16:52 Uhr
Man könnte meinen, dass Bären dem Menschen in gewissen Dingen ähneln, denn anscheinend kümmern die sich auch um ihren Sommer- und Winterbody. In Alaska hat das so sehr für Aufsehen gesorgt, dass zum achten Mal abgestimmt wird, wer der fetteste Bär des Jahres ist.

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher / Archivvideo

Anzeige

Wird die üppige Holly in diesem Jahr zum stattlichsten Pelztier gekrönt oder geht der «Fat Bear»-Titel an den massigen Braunbär Nummer 747 mit dem vielsagenden Spitznamen «Jumbo Jet»? Oder kann Otis seinen Sieg vom Vorjahr verteidigen? Im Katmai-Nationalpark im nördlichsten US-Bundesstaat Alaska findet vom 5. bis 11. Oktober wieder der «Fat Bear»-Contest statt.

So sehen die Bären im Sommer- und Winterbodyvergleich aus.

Keine Neuheit

Zum achten Mal veranstaltet der Park im Südwesten von Alaska die «Fat Bear Week». Online können Besucher und Bären-Fans eine Woche lang für die dicksten Prachtexemplare stimmen. Dabei geht es nicht nur um das Äussere, sondern via Livecam kann man die Tiere auch bei ihrem Verhalten und Auftreten am Brooks River im Katmai-Nationalpark beobachten.

Die Raubtiere sind nummeriert und einige, vor allem die ältere Generation, haben Spitznamen erhalten. Ins Leben gerufen wurde der Contest von Mike Fitz. Eines Tages hat ihn der Fettwahn gepackt, als er bemerkte, wie die Bären in kurzer Zeit so viel an Gewicht zulegen.

Wer hat deiner Meinung nach den «Fat Bear»-Titel verdient?

Einige der grössten Braunbären der Welt sind am Brooks River im Katmai-Nationalpark in Alaska zu Hause. Braunbären werden fett, um im Winter zu überleben. Die «Fat Bear Week» ist ein jährliches Turnier, ein Fest des Erfolgs und des Überlebens. Sie ist eine Möglichkeit, die Widerstandsfähigkeit, Anpassungsfähigkeit und Stärke der Braunbären von Katmai zu feiern.

(joe)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 4. Oktober 2022 16:53
aktualisiert: 4. Oktober 2022 16:53