International

Hubble entdeckt 12,9 Milliarden Lichtjahre entfernten Stern

31. März 2022, 12:28 Uhr
Während sein Nachfolger – das «James Webb Space Telescope» – schon erste Bilder liefert, sorgt das 32 Jahre alte Weltraumteleskop «Hubble» noch einmal für Schlagzeilen: Es hat einen Stern entdeckt, dessen Licht 12,9 Milliarden Jahre zur Erde unterwegs ist.
HANDOUT - Ein Galaxienhaufen verstärkt das Licht des 12,9 Milliarden Lichtjahre entfernten Sterns «Earendel» um mehr als das Tausendfache. Foto: Space Telescope Science Institut/ESA/Hubble/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
© Keystone/Space Telescope Science Institut/ESA/Hubble/-

Das ist ein neuer Rekord und ein gewaltiger Sprung vorwärts: Der bisherige Rekordhalter war lediglich vier Milliarden Lichtjahre entfernt. Der neue Rekord-Stern besass vermutlich mehr als die 50-fache Masse unserer Sonne und ist bereits nach wenigen hunderttausend Jahren verglüht, wie das Entdeckerteam im Fachblatt «Nature» berichtet.

«Earendel» haben die Astronomen um Brian Welch von der Johns Hopkins University in Baltimore den Stern getauft - nach einem altenglischen Wort für den Morgenstern. Aufspüren konnten die Forscher «Earendel» durch kosmische Unterstützung: Zwischen der Erde und dem fernen Stern liegt ein gewaltiger Galaxienhaufen, der als Gravitationslinse das Licht des Sterns um mehr als das Tausendfache verstärkt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. März 2022 12:28
aktualisiert: 31. März 2022 12:28
Anzeige