Reiseziele

In diese Länder kannst du wegen Corona immer noch nicht reisen

16. August 2022, 19:54 Uhr
Die Schweizerinnen und Schweizer sind im Sommer 2022 von der Reiselust gepackt worden, dennoch gibt es immer noch Länder, die pandemiebedingt noch nicht bereist werden können. Acht Länder lassen Willige nach wie vor nicht einreisen.

Viele Schweizerinnen und Schweizer lechzen nach zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkung nach den grossen Reisen in die Ferne. Doch die gesamte Welt steht den Reisefreudigen noch nicht offen. Es gibt nach wie vor Länder, die Touristinnen und Touristen aufgrund der Corona-Pandemie aussperren.

Australien und Neuseeland waren lange dicht, doch inzwischen ist die Einreise in beide Länder wieder möglich. Und dies auch für Urlauberinnen und Urlauber. Darüber hinaus hatten zuletzt gleich mehrere Staaten ihren Einreisestopp beendet: Seit dem 1. August empfangen die Pazifikinseln Samoa und Tonga wieder Gäste und am 5. August landete das erste touristische Flugzeug seit Pandemiebeginn auf den zu Chile gehörenden Osterinseln.

Asien, Ozeanien und Afrika noch nicht ganz offen

Wer aktuell nach Japan einreisen will, kann seit Juni wieder Touristenvisa beantragen. Allerdings ist die touristische Einreise nur erlaubt, wenn die Buchung über ein in Japan ansässiges und bei den Behörden registriertes Reisebüro erfolgt. Während Nord- und Südamerika durch die Öffnung der Osterinseln nun wieder komplett zugänglich für Reiselustige sind und auch in Europa kein Land Touristinnen und Touristen die Einreise mehr verwehrt, sieht das in Teilen Asien, Ozeanien, aber auch in Afrika anders aus. In diesen acht Ländern kannst du aktuell noch keine Ferien machen.

China

Touristische Reisen nach China sind auch 32 Monate nach den ersten Corona-Fällen im chinesischen Wuhan nicht möglich. Das Land hat nur für bestimmte Personengruppen geöffnet.  Und zwar für Menschen, die eine Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung für China haben, die im diplomatischen Dienst arbeiten oder bei einer Familienzusammenführung. Ausnahmen gelten für Hongkong, hier ist auch eine touristische Einreise möglich. Allerdings gilt eine Impf-, Test- und Quarantänepflicht: Reisende ab zwölf Jahren müssen geimpft sein und sich vor der Abreise einem PCR-Test unterziehen. Bei Ankunft erfolgt ein Schnelltest und ein weiterer PCR-Test – ist der Schnelltest negativ, können Reisende ihr vorab gebuchtes Quarantänehotel für drei Nächte ansteuern.

Kamerun

Ferien in Kamerun sind pandemiebedingt kaum möglich. Das Land in Afrika lässt allerdings Ausländerinnen und Ausländer mit bestehendem Daueraufenthaltsrecht einreisen. Kurzfristige Aufenthalte können von den kamerunischen Auslandsvertretungen unter bestimmten Auflagen erteilt werden.

Marshallinseln

Die Marshallinseln im Pazifik haben ein Einreiseverbot für Bürgerinnen und Bürger zahlreicher Staaten verhängt. Reisende dürfen weder auf den Marshallinseln einreisen, noch sich für einen Transit dort aufhalten. Der internationale Flugverkehr ist weiterhin eingestellt.

Mikronesien

Die pazifische Inselgruppe Mikronesien hat ähnliche Bedingungen wie die Marshallinseln: Für Touristinnen und Touristen sind Einreisen derzeit noch immer nicht möglich. Der internationale Flugverkehr wurde ebenfalls noch nicht aufgenommen.

Nordkorea

Seit März 2020 hält Nordkorea seine Grenzen dicht. Eine Einreise ist nicht möglich.

Südsudan

Südsudan ist eines der wenigen Länder in Afrika mit strengen Regeln. So ist die Einreise zwar grundsätzlich möglich, der Personenkreis allerdings stark begrenzt. Einreisen dürfen Menschen, die bereits ein gültiges Visum haben – wie eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung – oder die einen triftigen Reisegrund nachweisen können.

Taiwan

Touristische Reisen nach Taiwan sind aktuell nicht wieder möglich. Allerdings werden seit einigen Monaten Visa für Menschen ausgestellt, die beispielsweise ein Praktikum oder einen Freiwilligendienst ableisten wollen. Jedoch gelten nach der Einreise strikte Quarantäneregelungen.

Tuvalu

Der Pazifikstaat Tuvalu hält seine Grenzen seit Pandemiebeginn dicht. Der Flugverkehr ist immer noch ausgesetzt, Einreisen und Durchreisen sind nicht möglich. Auf dem Inselstaat gilt weiterhin der Notstand.

(sib)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 16. August 2022 19:59
aktualisiert: 16. August 2022 19:59
Anzeige