«Die Killer kamen mit Jet-Skis»

Kolumbien: Anti-Drogen-Staatsanwalt wird auf Hochzeitsreise ermordet

12. Mai 2022, 13:25 Uhr
Der paraguayische Staatsanwalt Marcello Pecci kämpfte vor allem gegen Drogen- und Kartellkriminalität. Nun wurde er am Mittwoch auf seiner Hochzeitreise in Kolumbien ermordet. Noch Stunden zuvor hatten er und seine Frau verkündet, dass sie Eltern werden.

Marcelo Pecci hatte am 30. April Claudia Aguilera, eine bekannte Journalistin aus Paraguay, geheiratet und war mit ihr für die Flitterwochen auf die kolumbianische Halbinsel Barú gereist. Als sich das Paar auf dem Strand befand, näherten sich zwei Jetskis, wie Aguilera den Behörden später berichtete.

Schüsse in Gesicht und Rücken

Zwei Männer stiegen von den Jetskis, einer zückte eine Waffe und schoss Pecci in Gesicht und Rücken. Der Staatsanwalt, der vor allem gegen das organisierte Verbrechen und den Drogenhandel Paraguays kämpfte, war sofort tot. Seine Frau blieb unverletzt. Besonders tragisch: Noch wenige Stunden davor hatten die beiden ein Bild auf Social Media gepostet und verkündet, dass sie ein Kind erwarten.

Der brutale Mord löste in Paraguay – wo die Zahl der Auftragsmorde in letzter Zeit stark zugenommen hat – Schock und Bestürzung aus. Präsident Benítez verurteile den «feigen Mord». Er würde nun noch stärker gegen das organisierte Verbrechen kämpfen. Marta Lucía Ramírez, Kolumbiens Vizepräsidentin und Aussenministerin, twitterte ihre «absolute Verurteilung und Ablehnung» des Mordes.

Die kolumbianische Polizei setzte eine Belohnung von zwei Milliarden Pesos – knapp 500'000 Schweizer Franken für Hinweise aus, die zur Festnahme der Täter beitragen.

Kampf gegen Kartellkriminalität und Auftragsmorde

Marcelo Pecci hatte an einer Reihe von Operationen gegen Drogenhändlergruppen gearbeitet, die zur Beschlagnahme grosser Mengen Kokain und Marihuana geführt hatten. In jüngster Zeit hatte er selbst in mehreren aufsehenerregenden Fällen von Auftragsmorden ermittelt. Unter anderem die Ermordung des Drogenhändlers Marcos Rojas Mora und der Social-Media-Influencerin Cristina Aranda. Pecci starb mit 45 Jahren und hinterlässt eine schwangere Frau.

(baz)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 12. Mai 2022 13:26
aktualisiert: 12. Mai 2022 13:26
Anzeige