Anzeige
«Perseverance»

NASA-Rover findet Beweise für ausgetrockneten See auf dem Mars

11. Oktober 2021, 11:56 Uhr
Aktuelle Aufnahmen vom NASA-Rover «Perseverance» liefern Beweise dafür, dass es auf dem Mars einst einen See gab. Die Bilder zeigen Ähnlichkeiten in den Mustern eines Flussdeltas auf dem Mars mit denjenigen auf der Erde. Die Aufnahmen werden jetzt zur Grundlage für die Suche nach Beweisen für vergangenes Leben auf dem roten Planeten.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Veröffentlicht wurden die Aufnahmen und eine begleitende Studie im Fachjournal Science. „Das ist die Schlüssel-Beobachtung, die uns ein für alle Mal bestätigt, dass es einen See und ein Flussdelta am Jezero-Krater gab“, sagte der Wissenschaftler Nicolas Mangold, der Hauptautor der Studie in einer Mitteilung der Nasa gemäss der Frankfurter Rundschau. Heute sei der Jezero-Krater, in dem „Perseverance“ im Februar 2021 gelandet ist, staubtrocken. Doch einst habe es dort Wasser gegeben, schlossen Fachleute demnach aus den Aufnahmen des Mars-Rovers. Der Jezero-Krater war demzufolge vor 3,7 Milliarden Jahren ein See, der von einem kleinen Fluss gespeist wurde.

(red.)

Quelle: CH Media Video Unit
veröffentlicht: 11. Oktober 2021 11:56
aktualisiert: 11. Oktober 2021 11:56