Deutschland

Schäfer werben mit 700 Schafen und Ziegen für die Corona-Impfung

4. Januar 2022, 10:48 Uhr
In Niedersachsen haben sich 700 Tiere zu einer Spritze formiert. Die Schäfer wollten damit für die Corona-Impfung werben. Dafür übten sie mehrere Tage lang mit ihren Schafen und Ziegen.
Anzeige

Rund 100 Meter lang ist die Spritze, die die Schafe und Ziegen darstellen. Organisator der Aktion ist Hanspeter Etzold. «Ich habe überlegt, welchen Beitrag ich zur Bekämpfung der Pandemie leisten kann», sagt er zur «Welt». «Schafe sind so sympathische Tiere, vielleicht können sie die Botschaft so besser überbringen», ist er überzeugt.

Die Tiere selbst gehören einer Schäferin. Sie übten mehrere Tage lang für das Bild. Doch eigentlich war die Aufgabe nicht ganz so schwer: Die Spritze wurde mit Brotstücken auf dem Boden ausgelegt, mit denen die Schafe und Ziegen dann in Position gelockt wurden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 4. Januar 2022 10:48
aktualisiert: 4. Januar 2022 10:48