Unwetter Deutschland

Schweizer Unwetter-Opfer in Deutschland erhalten Soforthilfe

21. Juli 2021, 07:34 Uhr
Schweizer Unwetter-Opfer in Deutschland erhalten Soforthilfe. Mehrere Tausend Schweizer Staatsbürger leben in den von Hochwasser und Unwettern besonders stark heimgesuchten Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.
Die Brücke in einem Dorf im Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz ist nach dem Unwetter mit Hochwasser unpassierbar geworden. Nach Unwettern im Westen Deutschlands sind ganze Landstriche verwüstet, Häuser weggespült und mindestens 43 Menschen gestorben. Foto: Boris Roessler/dpa
© Keystone/dpa/Boris Roessler
Anzeige

Das Geld kommt aus dem Hilfsfonds der Auslandschweizer-Organisation Deutschland (ASO-DE), wie das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Dienstag bekannt gab. Es ist für konkrete Schäden bestimmt. Das Hilfsangebot gilt für Mitglieder eines Schweizer Vereins in Deutschland oder für Direktmitglieder der ASO.

24'300 Schweizerinnen und Schweizer lebten Ende 2020 in den Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland, für die das Generalkonsulat in Frankfurt am Main zuständig ist, wie das EDA auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA schrieb. In ganz Deutschland waren es 94'000, basierend auf den Zahlen des Bundesamtes für Statistik.

Ab Mittwoch vergangener Woche hatten sintflutartige Regenfälle vor allem den Westen Deutschlands und dort zunächst hauptsächlich die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz heimgesucht und halbe Dörfer mitgerissen. Unwetter trafen am Wochenende schliesslich auch Teile Bayerns und Baden-Württembergs. Die Zahl der Todesopfer in Deutschland stieg bis Montag auf mindestens 164.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Juli 2021 07:34
aktualisiert: 21. Juli 2021 07:34