Philippinen

«Seltsam und ungewöhnlich»: 433 Personen gewinnen beim Lotto

5. Oktober 2022, 19:24 Uhr
Zu einem recht ungewöhnlichen Lotto-Vorfall kam es auf den Philippinen. 433 Personen haben gewonnen und müssen sich nun den Gewinn von umgerechnet knapp 4 Millionen Franken untereinander aufteilen. Politiker fordern eine Untersuchung.
Auf den Philippinen haben hunderte von Menschen den Jackpot geknackt. (Symbolbild)
© Imago
Anzeige

Kann das mit rechten Dingen zugegangen sein? Bei einer Lottoziehung auf den Philippinen haben gleich mehrere hundert Menschen gleichzeitig die sechs Richtigen getippt und den Jackpot gewonnen. Sie wählten alle die Nummern 9, 18, 27, 36, 45 sowie die 54, wie die «BBC» berichten. Sie knackten den Jackpot in Höhe von 236 Millionen Peso — was umgerechnet knapp 4 Millionen Franken sind.

Das Preisgeld wird nun untereinander aufgeteilt. Allerdings sorgt die grosse Anzahl an Treffern auch für reichlich Gesprächsstoff. Unter anderem fordert der philippinische Politiker Koko Pimentel eine Untersuchung an. So eine hohe Quote an Gewinne ist tatsächlich äusserst selten. In diesem Fall gibt es aber eine simple Erklärung.

Bei den Gewinnzahlen handelt es sich um die einfache Neunerreihe aus dem Einmaleins. Darüber hinaus sei es demnach nichts ungewöhnliches, weil sich die meisten Menschen an solch einfache Zahlenfolgen halten — und das über Jahre, berichtet der Chef des Philippinen Charity Sweepstakes Office (PCSO).

(sib)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 5. Oktober 2022 19:24
aktualisiert: 5. Oktober 2022 19:24