Welt

Warum Neocitran deine Erkältung vermutlich gar nicht heilen kann

Grippe

Warum Neocitran deine Erkältung vermutlich gar nicht heilen kann

· Online seit 09.10.2023, 11:48 Uhr
Eine neue Studie kommt zum Schluss, dass ein Inhaltsstoff des Grippemittels Neocitran gar nicht wirkt. Phenylephrin sollte eigentlich abschwellend wirken, tut es aber nicht. Was heisst das für das Neocitran in der Schweiz?
Anzeige

Der Hals kratzt, die Nase läuft, im Kopf pocht es und im Körper erstreckt sich eine Müdigkeit und Kraftlosigkeit: So ergeht es zurzeit vielen Schweizerinnen und Schweizer. Wer hustet und «pnüslet» greift gerne zu weissem Pulver in oranger Packung, mit der Hoffnung, das Leiden zu verringern: dem Neocitran.

Phenylephrin soll unwirksam sein

Doch dass das beliebte Grippe- und Erkältungsmittel die Symptome lindert, ist umstritten. Wie ein Beratungsgremium der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) herausgefunden hat, soll ein Inhaltsstoff des Neocitrans unwirksam sein, berichtet der «Tages-Anzeiger».

Im Fokus steht der Wirkstoff Phenylephrin. Dieser soll dafür sorgen, dass die Schleimhäute der Grippe-Geplagten abschwellen. Doch das tut er nicht, halten die Forschenden fest. Zumindest, wenn Phenylephrin geschluckt wird. Gefährlich sei die Einnahme jedoch nicht, heisst es im Bericht der FDA. Ausserdem wirke Phenylephrin, wenn es über einen Nasenspray oder anders eingenommen wird.

Swissmedic prüft Zulassung von Phenylephrin 

Leslie Hendeles, Pharmazeutin an der University of Florida, präzisiert die Studienergebnisse gegenüber der «New York Times»: «Wenn Sie eine verstopfte Nase haben und diesen Wirkstoff einnehmen, werden Sie immer noch eine verstopfte Nase haben.» Die Ergebnisse könnten dazu führen, dass Phenylephrin in den USA sogar verboten wird.

Könnte der Wirkstoff oder das Neocitran nun auch in der Schweiz verboten werden? Die Heilmittelbehörde Swissmedic will das Thema analysieren, wie ein Sprecher gegenüber dem «Tages-Anzeiger» sagt. «Nach einem Entscheid ergreifen wir bei Bedarf Massnahmen und kommunizieren zielgruppengerecht», so der Sprecher. Dies könne auch dazu führen, dass der Wirkstoff nicht mehr zugelassen wird. Die Herstellerfirma von Neoctrian will keine Stellung beziehen.

Nicht nur Neocitran enthält Phenylephrin – auch die Grippemittel Flumol Grippe, Neotylol, Rhinocap und Triophan.

Wirksamkeit von Neocitran ist umstritten

Was das genau für das beliebte Grippemittel Neocitran in der Schweiz bedeutet, ist offen. Sowieso ist die Wirksamkeit von Neocitran umstritten. Das Arzneimittel enthält neben Phenylephrin auch Paracetamol, das Schmerzen lindert, Pheniramin, das Entzündungen hemmt sowie Vitamin C. Dessen Wirkung wird auch schon länger infrage gestellt.

Viele nicht-verschreibungspflichtige Medikamente würden bei einer Grippe nicht helfen, hält Thomas Rosemann, Professor für Hausarztmedizin an der Universität Zürich, fest. «Die Mehrheit der gängigen rezeptfreien Präparate ist wirkungslos», so Rosemann gegenüber der Tamedia-Zeitung.

(gin)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 9. Oktober 2023 11:48
aktualisiert: 9. Oktober 2023 11:48
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch