Rupperswil

Wohnungsbrand verursacht grösseren Schaden

27. August 2021, 11:44 Uhr
Nach einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Rupperswil am Freitagmorgen hat eine Person wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden müssen. Als Brandursache steht gemäss Polizei eine Fahrlässigkeit im Vordergrund.
Die vorsorglich evakuierten Bewohner der beiden anderen Wohnungen konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder zurückkehren. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Anzeige

Der Bewohner der betroffenen Wohnung am Alten Schulweg hatte die Feuerwehr um 06.20 Uhr über den Brand informiert, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte das Feuer in Kürze löschen.

Der Brand zog die Wohnung stark in Mitleidenschaft. Die vorsorglich evakuierten Bewohner der beiden anderen Wohnungen konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder zurückkehren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. August 2021 11:44
aktualisiert: 27. August 2021 11:44