Nur noch sieben Jungschwäne

Erneut ist ein Aarauer Schwänchen verschwunden

27. Juli 2021, 07:01 Uhr
Die Aarauer Schwanenfamilie ist erneut geschrumpft. Von einem Jungschwan fehlt jede Spur. Auch der Jagdaufseher weiss nicht, was mit ihm passiert ist.
Ursprünglich zählte die Schwanenfamilie mal neun Jungtiere.
© Aargauer Zeitung/zVg/Heidi Hess

Die Aarauer Schwanenfamilie gibt erneut zu reden. Dies, nachdem erst letzte Woche bekannt geworden war, dass eines der Jungtiere wegen einer Blutvergiftung hatte eingeschläfert werden müssen. Aus ursprünglich neun Jungschwänen wurden plötzlich acht. Und jetzt sind es nur noch sieben, schreibt die «Aargauer Zeitung».

Der vermisste Jungschwan fehlt bereits seit letzter Woche, bestätigt der Aarauer Jagdaufseher Hansruedi Müller gegenüber der Zeitung. Wie er verschwand, ist unklar. Möglich ist etwa, dass es von einem Fuchs geholt wurde. Doch das tatsächliche Schicksal des jungen Schwans bleibt vorläufig im Dunkeln.

(red)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 27. Juli 2021 07:01
aktualisiert: 27. Juli 2021 07:01
Anzeige