«NEO-»

Das ist das Motto der Badenfahrt 2023

Ursina Mühlethaler, 31. August 2021, 13:59 Uhr
Alle zehn Jahre findet in Baden ein riesiges Fest statt: Die Badenfahrt. Seit 1972 respektive 1982 gibt es zudem alle fünf Jahre die sogenannte «Kleine Badenfahrt». Für die nächste Ausgabe 2023 setzte das OK an der Medienkonferenz am Mittwochabend den Startschuss.
Das Motto der Badenfahrt kommt 2023 aus der Feder von Antonina Businger.
© ArgoviaToday

«NEO-» ist das Motto der Badenfahrt 2023, die übernächsten Sommer vom 18. bis 27. August stattfinden wird. Das künstlerische Konzept stammt dieses Mal von Antonina Businger, die im OK für die Festgestaltung und künstlerische Leitung verantwortlich ist. Die Wahl des Mottos sei ein aufwendiger Prozess gewesen, der teilweise für schlaflose Nächte gesorgt habe, so Businger gegenüber ArgoviaToday.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vereinen

«NEO-» vereine aber nun all das, wofür die Badenfahrt 2023 stehe. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie Vielseitigkeit, Wandelbarkeit und Neuinterpretation. Businger erklärt: «2023 feiern wir 100 Jahre Badenfahrt. Es war für mich wichtig, inhaltlich auf die Geschichte zurückzuschauen und sowohl den Rückblick aber auch den Ausblick in einem Motto einzufangen.» «NEO-» impliziere, dass man an Altem anknüpfe und dieses neu interpretiere. Wichtig war Antonina Businger vor allem auch eines: «Ich wollte ein Motto, das allen Vereinen und Akteuren der Badenfahrt ermöglicht, damit zu arbeiten.»

Planung nimmt Fahrt auf

Mit der Setzung des Mottos startet nun auch eine weitere wichtige Planungsphase der Badenfahrt. Das Wichtigste, nämlich die Festfreigabe der Stadt, wurde bereits erteilt. Momentan beschäftige man sich gerade mit der Detailplanung des Festgeländes, so OK-Präsident Oliver Eglin. Diese sei wegweisend für das Treffen der mitwirkenden Vereine Anfang Dezember, welche traditionellerweise die Festbeizen betreiben.

Bis zum Start der Badenfahrt gibt es noch einiges zu planen. Im Hinblick auf die Corona-Situation hatten die Organisatoren jedoch unverhofft Glück, wie Eglin sagt: «Wir haben vor ungefähr zwei Jahren mit der groben Planung begonnen. Das war noch vor der Pandemie. Damals haben wir lange diskutiert, ob es nun nach dem eigentlichen Fünfjahres-Schema eine ‹Badenfahrt 2022› oder in Anlehnung an 1923 eine ‹Badenfahrt 2023› werden soll.» Dass sich das OK schliesslich für das Jahr 2023 entschieden hat, kommt der Badenfahrt pandemietechnisch nun zugute.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 19. August 2021 05:59
aktualisiert: 31. August 2021 13:59
Anzeige