Betrunken verunfallt

Audi überschlägt sich in Rudolfstetten – Insassen flüchten und werden von Polizeihund aufgespürt

03.02.2024, 12:37 Uhr
· Online seit 03.02.2024, 12:13 Uhr
Auf der Herrenbergstrasse in Rudolfstetten ist es in der Nacht auf Samstag zu einem Selbstunfall gekommen. Ein Audi überschlug sich und kam in einem Waldstück zum Stillstand. Die beiden Insassen flüchteten unverletzt von der Unfallstelle, konnten aber kurz darauf geschnappt werden. Der Fahrer war stark alkoholisiert.
Anzeige

Entsprechend wurde der Unfall auch nicht von den Beteiligten gemeldet, sondern von einer Drittperson. Die gab gegenüber der Polizei an, ein Audi habe sich auf der Herrenbergstrasse überschlagen und sei anschliessend in einem angrenzenden Waldstück auf der Seite liegen geblieben. Zwei Personen seien aus dem Fahrzeug geflüchtet.

Die Polizei rückte daraufhin mit mehreren Patrouillen aus. Im Einsatz standen die Regionalpolizei Bremgarten und die Kantonspolizei Aargau, wie es in einer Mitteilung heisst. Auch eine Hundepatrouille war vor Ort. Diensthund Iaro konnte schliesslich einen 46-jährigen Mann und eine 46-jährige Frau aufspüren, auf die die Beschreibung passte.

Die beiden waren unverletzt, der Unfallverursacher war jedoch stark alkoholisiert. Es bestand zudem der Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss stand. Er musste deshalb eine Blut- und Urinprobe abgeben. Der Mann wurde angezeigt, seinen Führerausweis musste er vorläufig abgeben.

Am Audi entstand ein grosser Schaden. Weil sich die Bergung kompliziert gestaltete, musste die Strasse durch die Feuerwehr gesperrt werden.

Du willst wissen, wie ein Polizeihund ausgebildet wird? Wir haben Paco in der Schule besucht:

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

veröffentlicht: 3. Februar 2024 12:13
aktualisiert: 3. Februar 2024 12:37
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch