Bus statt Zug

Arbeiten an der Mühlebachbrücke sorgen für «einschneidende» Massnahmen im Zugverkehr

· Online seit 03.04.2024, 12:35 Uhr
Auf der Bözbergstrecke zwischen Basel und Zürich finden derzeit Instandhaltungsarbeiten der Mühlebachbrücke in Mumpf statt. Im Januar hat die SBB mit den Arbeiten begonnen, diese dauern bis April 2025. Aufgrund der Arbeiten müssen Pendler auf Ersatzbusse umsteigen.
Anzeige

Die SBB begannen im Januar mit den Vorarbeiten für die Instandhaltung der Mühlebachbrücke in Mumpf. Diese beinhalteten die Erstellung von Installationsplätzen sowie Gerüstarbeiten bei der Brücke. Im März haben dann die Hauptarbeiten begonnen, welche voraussichtlich bis April 2025 andauern. Diese ziehen «einschneidende Massnahmen im Zugverkehr» mit sich, wie die Gemeinde Gansingen mitteilt.

Ersatzbusse zischen Möhlin und Stein-Säckingen

Während der beiden Intensivphasen der Instandhaltungsarbeiten vom 22. März bis 24. Juni 2024 sowie vom 11. August bis 8. November 2024 ist die Mühlebachbrücke für die SBB nur einspurig nutzbar. Zwischen Mumpf und Stein-Säckingen verkehren während der beiden Intensivphasen deshalb Ersatzbusse der Postauto AG. Diese ersetzen die ausfallenden Züge der S1 zwischen Möhlin und Stein-Säckingen.

«Um die Wartezeiten in Laufenburg zu minimieren und die Anschlüsse zu verbessern, bietet die Postauto AG den Fahrgästen vier Zusatzkurse zwischen Gansingen und Laufenburg an», heisst es in den Gemeindenachrichten weiter. Den Reisenden werde daher empfohlen, vor Antritt der Fahrt den Online-Fahrplan zu prüfen.

Auch Strassenverkehr betroffen

Während der Bauarbeiten wird auch der Strassenverkehr unter der Mühlebachbrücke in Mumpf einspurig geführt. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Während der Montage der Gerüste musste die Kantonsstrasse kurzfristig in beide Richtungen gesperrt werden. Dies passiert erneut, sobald die Gerüste wieder abmontiert werden.

veröffentlicht: 3. April 2024 12:35
aktualisiert: 3. April 2024 12:35
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch