Aargau/Solothurn

Mit 78 Jahren noch eine Galerie aufmachen. Diese Oltnerin macht es vor.

Tagesgespräch

Galeristin Katharina Menin über ihren Traum von der eigenen Galerie

· Online seit 24.01.2022, 18:21 Uhr
Katharina Menin ist seit vielen Jahren Künstlerin. Im Frühjahr 2019 steht sie in Olten in einem leerstehenden Ladenlokal und beschliesst genau dort ihren Traum von einer eigenen Galerie zu erfüllen – mit 77 Jahren.

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Anzeige

Katharina Menin ist Künstlerin und seit dem Frühjahr 2019 auch Galeristin. Sie betreibt die «Galerie 23» in Olten. «Der Laden stand in etwa ein halbes Jahr leer, und als ich irgendwann mal drin stand, war für mich sofort klar, das muss unbedingt eine Galerie werden», so Menin im Tagesgespräch mit Moderator Alain Röllin. Gesagt, getan: Das war der Startschuss für ihre eigene Galerie.

«Das Schönste für mich ist die Diversität.»

Unterstützung erhält die 77-Jährige von ihrem Sohn. Er hilft ihr bei der Bilderhängung, bei der Organisation der Vernissagen und auch beim Gestalten als auch Befüllen der Homepage. «Ohne meinen Sohn würde die Galerie nicht laufen», gesteht die Galeristin.

Auf die Frage, was denn für die Oltnerin das Schönste sei, antwortet sie Diversität. «Nicht alle kommen in die Galerie und wollen ein Bild kaufen. Aber sie kommen, um sich die Ausstellungen anzuschauen und da hab ich schon die tollsten Leute getroffen.» Aus diesen Gesprächen seien auch schon richtige Freundschaften entstanden, erzählt Menin weiter.

Das ganze Tagesgespräch gibt es hier zu sehen:

Quelle: TeleM1

(red.)

veröffentlicht: 24. Januar 2022 18:21
aktualisiert: 24. Januar 2022 18:21
Quelle: Tele M1

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch