Vordemwald

Im Pflegeheim Sennhof sollen Duftproben helfen, vermisste Personen wiederzufinden

· Online seit 17.11.2023, 18:53 Uhr
Oft werden bei Vermisst-Fällen Spürhunde eingesetzt. Im Pflegeheim Sennhof in Vordemwald können Bewohnerinnen und Bewohner nun sogar Duft-Abstriche machen lassen, damit sie die Spürnase schneller findet.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Im Pflegeheim Sennhof in Vordemwald werden von den Bewohnerinnen und Bewohnern Duftproben gesammelt. Das, um vermisste Personen wieder zu finden, wie Tele M1 berichtet.

Ein Atemzug, um die Spur aufzunehmen

Dafür macht das Personal mehrere Abstriche direkt am Körper. Die Gase werden danach in Gläser, an einem zentralen und geschützten Ort aufbewahrt. Wenn jetzt eine Bewohnerin vermisst wird, wird ein Suchhund eingesetzt. Dieser schnüffelt am Glas und kann die Suche aufnehmen.

«Der Hund braucht nur etwa 0,1 Sekunden, um den Geruch festzustellen. Er bestimmt selbst, wie lange er riecht. Je nach Person kann es etwas länger oder kürzer sein, im Schnitt reicht aber ein kurzer Atemzug. Vom Geruchsträger her würde schon ein menschliches Haar reichen», so der Hundetrainer und -führer Marc Lauber aus Oftringen, der mit seiner Schäferhündin Okuma in Vordemwald zu Besuch ist.

Erfolg in einem Viertel der Fälle

Zwei Mal die Woche trainiert er während etwa drei Stunden mit ihr. Trotzdem liege die Erfolgsquote, um eine vermisste Person zu finden nur bei 25 Prozent. Das sei allerdings besser als nichts, so Lauber: «Ein Hund ersetzt 30 suchende Personen. Ohne Hund hätten wir in dem Sinne also gar nichts. Dann fährt man in der Gegend umher und sucht mit Taschenlampen nach der oder dem Vermissten. Je nach Wind und Wetter kann kein Helikopter oder keine Drohne starten. Dann ist der Hund das optimale Einsatzmittel.»

Im Pflegeheim Sennhof in Vordemwald kommt die Suchtechnik auf jeden Fall gut an: «Man fühlt sich viel sicherer. Also ich fühle mich sicherer, wenn ich das weiss», sagt etwa Rose-Marie Tschannen – eine Bewohnerin.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 17. November 2023 18:53
aktualisiert: 17. November 2023 18:53
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch