Aargau/Solothurn

Neulenker kracht in Oberkulm in Schild – Führerausweis nach einem Monat wieder weg

Oberkulm

In Schild gekracht: Neulenker muss Führerausweis nach einem Monat wieder abgeben

· Online seit 28.11.2023, 14:00 Uhr
Ein 18-Jähriger ist in der Nacht auf Dienstag in Oberkulm mit seinem BMW verunfallt. Eine Person wurde beim Unfall verletzt. Den Führerausweis auf Probe, den der Neulenker erst seit Oktober hatte, musste er wieder abgeben.
Anzeige

Die Meldung über einen Verkehrsunfall an der Hauptstrasse in Oberkulm ging kurz nach Mitternacht bei der Kantonspolizei Aargau ein. Mehrere Patrouillen der Regionalpolizei Aargausüd und der Kantonspolizei rückten daraufhin umgehend aus.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte mehrere Personen und ein total demoliertes Auto an, das in eine Werbetafel gekracht war. Sie fanden schliesslich heraus, dass ein 18-jähriger Neulenker aus der Region hinter dem Steuer gesessen war. Gemäss ersten Erkenntnissen war er von Reinach her kommend Richtung Unterkulm gefahren, als sein Auto auf die angrenzende Wiese geriet und dort mit der Werbetafel einer Garage kollidierte, wie es in einer Mitteilung heisst.

Eine beteiligte Person klagte über leichte Schmerzen und Unwohlsein, weshalb ein Rettungswagen aufgeboten wurde. Der BMW erlitt Totalschaden. Den Führerausweis auf Probe hatte der 18-jährige Lenker erst seit Oktober, nun musste er ihn bereits wieder abgeben.

veröffentlicht: 28. November 2023 14:00
aktualisiert: 28. November 2023 14:00
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch