Seon

Entdeckung bei Erste-Hilfe-Einsatz: Mörsergranaten lagen in Seetaler Garten

Mario Fuchs, 25. Oktober 2022, 19:07 Uhr
Am Dienstagvormittag um 9.30 Uhr wurden Ambulanz und Kantonspolizei zu einer medizinischen Hilfeleistung nach Seon gerufen. Dabei stellten die Einsatzkräfte mehrere Sprengkörper fest.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / BRK News

Anzeige

Während eines medizinischen Einsatzes an der Lenzburgerstrasse in Seon kam es am Montag zu einem nicht alltäglichen Fund: Auf dem Dach eines Schuppens sowie in einem Gebüsch stellten die Einsatzkräfte mehrere Mörsergranaten fest.

Die Fundorte wurden umgehend abgesperrt, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mitteilt. Sofort wurden Fachleute der Armee beigezogen. Sie konnten die Granaten als ungefährlich einstufen und abtransportieren.

Demnach ging von den Sprengkörpern keine Gefahr mehr aus, da es sich um einst abgeschossene Exemplare handelte. Der Einsatz dauerte bis in den Nachmittag hinein.

(red.) 

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. Oktober 2022 11:25
aktualisiert: 25. Oktober 2022 19:07