Täter auf der Flucht

Unbekannte sprengen Bankomat am Bahnhof Luzern – eine Person leicht verletzt

21. Dezember 2021, 20:07 Uhr
In der Nacht auf Dienstag haben unbekannte Männer im Bahnhof Luzern einen Bankomaten gesprengt. Die Sprengung und der Grosseinsatz der Polizei haben am frühen Morgen den Bahnhof lahm gelegt. Die Täter sind auf der Flucht – die Polizei sucht Zeugen.
Am Bahnhof Luzern wurde ein Bankomat in die Luft gesprengt.
© brk News

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Dienstag am Bahnhof Luzern einen Bankomaten gesprengt, wie die Luzerner Polizei am Vormittag in einer Mitteilung frühere Vermutungen bestätigt. Danach flüchteten sie auf Rollern. Vor der Flucht der Täter kam es zu «einem Handgemenge mit zwei Mitarbeitenden einer Sicherheitsfirma», wie die Polizei weiter bekannt gibt. Dabei wurde auch eine Person leicht an der Schulter verletzt.

Die vier mutmasslichen Täter flohen gemäss der Polizei auf zwei Motorrädern. Die eingeleitete Fahndung blieb bisher ohne Erfolg. Die Polizei sucht Zeugen. Die Männer waren dunkel gekleidet und maskiert.

Personen, die Hinweise zum Raubüberfall machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei zu melden, Telefonnummer: 041 248 81 17.

Bilder der Täterschaft

Der Grosseinsatz der Polizei lief seit ca. 3 Uhr in der Nacht, wie der Kommunikationsverantwortliche der Luzerner Polizei, Christian Bertschi, gegenüber PilatusToday und Tele 1 sagte. Eine automatische Anlage habe in der Nacht einen Alarm ausgelöst. Lange war dabei unklar, ob es sich um Gas oder um Sprengstoff handelte.

Für die Aufklärung des Falles waren verschiedene Spezialeinheiten vor Ort. Im Einsatz standen nebst Einsatzkräften und Spezialisten der Luzerner Polizei auch Angehörige des Rettungsdienstes, der Feuerwehr Stadt Luzern, vom fedpol, des Forensischen Institutes Zürich, und der Transportpolizei.

Zum Delikts- und Schadensbetrag kann die Luzerner Polizei derzeit noch keine Angaben machen.

Das sagte der Mediensprecher der Luzerner Polizei um 6 Uhr

Quelle: PilatusToday

Wegen des Polizeieinsatzes war der Bahnhof Luzern während Stunden gesperrt. Deshalb brauchten vor allem Zug-Pendler am Morgen viel Geduld. Es wurden zwar Ersatzbusse organisiert, bis jedoch die Züge wieder fuhren, wurde es beinahe 7 Uhr.

(kra)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Dezember 2021 05:31
aktualisiert: 21. Dezember 2021 20:07
Anzeige