Adelboden

20-jähriger Solothurner stirbt nach Unfall auf der Skipiste

25. März 2022, 16:42 Uhr
In Adelboden hat sich am Freitagmorgen auf der Skipiste ein Selbstunfall ereignet. Ein 20-jähriger Solothurner stürzte und prallte in einen Pfosten. Der junge Mann starb noch auf der Unfallstelle.
Ein Rega-Team führte lebenserhaltende Massnahmen durch, dennoch verstarb der 20-Jährige noch vor Ort.
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Tragischer Skiunfall in Adelboden: Kurz vor 9 Uhr morgens ist ein 20-jähriger Skifahrer aus dem Kanton Solothurn im Gebiet Geils auf einer roten Skipiste verunglückt. Nach ersten Erkenntnissen fuhr er die Piste mit Geschwindigkeitsmessung runter. Aus noch unbekannten Gründen stürzte er und kollidierte mit dem Zielpfosten, schreibt die Kantonspolizei Bern in einer Mitteilung.

Der 20-Jährige wurde durch den Aufprall schwer verletzt und von Drittpersonen betreut. Kurz darauf traf der Rettungsdienst der Bergbahn ein und versorgte den jungen Mann notfallmedizinisch. Auch ein Rega-Team war im Einsatz. Trotzdem starb der Solothurner noch auf der Unfallstelle.

Die Betroffenen wurden durch ein Care Team betreut. Die Regionale Staatsanwaltschaft Berner Oberland hat gemeinsam mit der Kantonspolizei Bern eine Untersuchung eingeleitet, um die genauen Umstände des Unfalls zu ermitteln.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. März 2022 16:36
aktualisiert: 25. März 2022 16:42
Anzeige