In Maschine geraten

24-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall in Hallwil

11. Februar 2022, 16:04 Uhr
Bei einem tragischen Unfall in Hallwil ist in der Nacht auf Mittwoch ein junger Mann gestorben. Er war in eine Streichmaschine geraten. Sein Vater hatte ihn in der Firma angelernt. Dort kann man den Unfall noch nicht fassen.
Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den 24-Jährigen tun.
© KSA

Bei der Firma Lonstroff in Hallwil ist es in der Nacht auf Mittwoch zu einem Arbeitsunfall gekommen. Ein 24-Jähriger war wohl mit den Händen in eine Streichmaschine geraten und konnte sich nicht mehr befreien. Der junge Mann starb kurz darauf, wie der «Blick» berichtet. Sein Vater, langjähriger Mitarbeiter der Firma, hatte den Sohn angelernt. Der Schock sitzt noch immer tief: «Mein Sohn starb an jenem Arbeitsplatz, der jahrzehntelang meiner war», sagt der Schönenwerdner zum Portal.

Auch in der Firma herrscht grosse Betroffenheit. «Wir alle, Mitarbeiter und Management, sind tief betroffen von diesem schrecklichen Unfall. Es ist unsere erste Priorität, uns um die Betroffenen zu kümmern», wird der CEO zitiert. Die genauen Umstände, wie es zum Unfall gekommen war, würden nun ermittelt.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 5. Februar 2022 06:48
aktualisiert: 11. Februar 2022 16:04
Anzeige