Oberlunkhofen

79-jähriger Velofahrer stirbt nach Kollision mit Auto noch auf Unfallstelle

15. April 2022, 18:42 Uhr
In Oberlunkhofen kam es am Freitagnachmittag zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Velo. Für den Senior kam jede Hilfe zu spät, er stirbt noch auf der Unfallstelle.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Der Unfall ereignete sich am Karfreitag, um 14 Uhr auf der Werdstrasse in Oberlunkhofen. Der BMW fuhr von der Reussbrücke her, auf der Nebenstrasse in Richtung Dorf. Gleichzeitig nahte von rechts der 79-jährige Velofahrer auf einem Feldweg. Wie Bernhard Graser, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau gegenüber Tele M1 sagt, soll die 29-jährige Fahrerin den Senior zwar noch gesehen haben, aber: «Die Automobilistin ging davon aus, dass der Velofahrer anhält. Das ist jedoch nicht geschehen. Es kam zum Unfall.»

Obwohl die Autofahrerin noch versuchte, eine Vollbremsung einzulegen, kam es zu einer frontalen Kollision. Weiter erklärt Graser: «Der 79-jährige Velofahrer wurde mehrere Meter weggeschleudert. Als die Rettungskräfte eintrafen, wurde der Mann bewusstlos vorgefunden.» Er verstarb noch vor Ort an seinen Verletzungen. Die Automobilistin kam mit dem Schrecken davon.

Am Auto sowie am Velo entstand ein beträchtlicher Schaden. Zur genauen Klärung der Unfallursache hat die Kantonspolizei Aargau ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnet eine Untersuchung. Die Werdstrasse wurde für die mehrstündige Tatbestandsaufnahme gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. April 2022 17:24
aktualisiert: 15. April 2022 18:42