Nachhaltigkeit

Buchserin eröffnet Saatgutbibliothek

29. März 2022, 22:15 Uhr
In der Stadtbibliothek Aarau kann man neuerdings nicht nur Bücher, sondern auch Samen mitnehmen. Viele der Samen sind selten, die Saatgutbibliothek will so versuchen, die Artenvielfalt aufrecht zu erhalten. ArgoviaToday zeigt, wie das genau funktioniert.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Im Garten von Verena Tüscher aus Buchs, breitet sich momentan ein kletterndes Löwenmäulchen aus. Die Samen von dieser seltenen Pflanze hat Tüscher nicht aus dem Grossverteiler, sondern aus der Saatgutbibliothek in Aarau: «In einem Migros oder Coop habe ich vielleicht die Auswahl zwischen drei Bohnensorten, jedoch gibt es hunderte davon. Bei einer Zukunft, die eine Klimaveränderung mit sich bringt, ist es wichtig, dass wir auf die Vielfalt von diesen Pflanzen zurückgreifen können.» Deshalb eröffnete Tüscher zusammen mit der Stadtbibliothek Aarau die Saatgutbibliothek. Die Kundinnen und Kunden können neben den Büchern auch Samen abholen und bringen. Im Keller der Stadtbibliothek bei den Naturbüchern kann man die Saatgutbank durchstöbern und gratis ein Brieflein mit Samen mitnehmen: «Es ist ein wichtiges Thema, das niederschwellig sein sollte», so Tüscher. Die mitgebrachten Samen aus dem eigenen Garten, welche man austauscht, werden im Zeichen der Nachhaltigkeit verpackt.

Mehr zur ungewöhnlichen Bibliothek in der Bibliothek seht ihr im Video ober oder im Beitrag von Tele M1:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 29. März 2022 17:53
aktualisiert: 29. März 2022 22:15
Anzeige