Aarau

Die neue Aarebeiz verzögert sich

Leonie Projer, 18. August 2022, 09:22 Uhr
Geplant war eine Eröffnung in diesem Sommer, umgesetzt wird aber erst später: Einsprachen und das Hochwasserdamm-Projekt der Eniwa führen zu Verzögerungen bei der neuen Aarebeiz im Aarauer Schachen.
So soll die neue Sommerbeiz im Aarauer Schachen aussehen.
© Aargauer Zeitung

Im April wollte die Greenwich Gastro GmbH ihr Sommerrestaurant im Schachen eröffnen. Die Firma führt bereits den «Lockentopf» in der Aarauer Altstadt und das «Dory & Du» in Baden. Neben der «Schwanbar» und dem «Summertime» wäre ihr Betrieb das dritte Gastroangebot am Aareufer in Aarau. Wie die «Aargauer Zeitung» berichtete, gab es aber mehrere Einsprachen gegen das Projekt. Die Anwohnerinnen und Anwohner befürchten ein grosses Verkehrsaufkommen. Zudem finden sie, die Wiese solle öffentlich nutzbar bleiben und nicht einem Restaurant weichen müssen.

Eniwa-Hochwasserdamm kommt in die Quere

Ihr neues Projekt muss aber nicht nur wegen der Einsprachen vertragt werden, schreibt Tobias Krummenacher, Mitglied der Geschäftsleitung von der Greenwich Gastro auf Anfrage von ArgoviaToday. «Die Planung des Hochwasserdamms der Eniwa, welcher entlang der Schiffländestrasse und dem Allmendweg verläuft, musste zuerst abgeschlossen werden."

Die Eniwa, ihre Projektplaner und die Stadt hätten mit Hochdruck daran gearbeitet, sodass es für die Beiz nun weitergehen könne. Als Nächstes stehe nun die Einwenderverhandlung an. «Wir sind gespannt auf den Austausch mit den jeweiligen Parteien und hoffen, viele Sorgen und Ängste entkräften zu können», so Krummenacher. Wenn diese abgeschlossen sind, soll bis Ende Jahr vom Stadtrat eine Entscheidung auf dem Tisch liegen. Auf Anfrage von ArgoviaToday heisst es bei der Stadt, das Ziel sei, im Mai oder Juni 2023 zu eröffnen.

«Wir spüren enorme Vorfreude auf das Lokal»

Man glaube nach wie vor an das Projekt und sei überzeugt, einen Mehrwert für die Stadt und die gesamte Region zu schaffen, so Krummenacher. Das Bedürfnis scheint gross. Erstens sind die anderen Gastrobetriebe am Aareufer bei gutem Wetter gut be- bis überfüllt. Und auch Lockentopf-Boss Krummenacher sagt: «Es vergeht keine Woche, in der wir nicht von Gästen darauf angesprochen werden und wir spüren eine enorme Vorfreude auf dieses Lokal.»

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 18. August 2022 05:57
aktualisiert: 18. August 2022 09:22
Anzeige