Aargau/Solothurn
Aarau/Olten

Aarau: Kantonspolizei verhaftet vier mutmassliche Einbrecher

Aarau

In Kiosk eingebrochen? Kantonspolizei verhaftet vier Verdächtige

· Online seit 14.05.2024, 14:43 Uhr
In der Nacht auf Dienstag hat die Aargauer Kantonspolizei vier mutmassliche Einbrecher verhaftet. Sie sollen in ein Einfamilienhaus und in einen Kiosk eingebrochen sein.
Anzeige

Kurz nach Mitternacht in der Nacht auf Dienstag wurde der Kantonspolizei ein Einbruch in einen Kiosk in Aarau gemeldet. Eine ausgerückte Patrouille traf im betreffenden Gebäude auf einen 21-jährigen Mann aus Marokko, der mehrere Schachteln Zigaretten dabei hatte. Es bestehe der dringende Verdacht, dass der Mann diese Zigaretten beim Einbruch gestohlen hatte, schreibt die Polizei in einer Mitteilung am Dienstag. Er wurde vorläufig festgenommen. 

Später in der Nacht, gegen 4 Uhr, meldeten Bewohner eines Einfamilienhauses, dass sich zwei fremde Personen im Haus befanden und alles durchsucht hätten. Mehrere Patrouillen der Kantons- sowie Regionalpolizei wurden aufgeboten. Dank einer grossangelegten Fahndung konnten in der Folge drei Personen angehalten werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Algerier und einen Libyer im Alter zwischen 18 und 34 Jahren. Diese führten diverses Deliktsgut wie beispielsweise Geld in verschiedenen Fremdwährungen mit sich und wurden in der Folge ebenso vorläufig festgenommen.

(red.)

veröffentlicht: 14. Mai 2024 14:43
aktualisiert: 14. Mai 2024 14:43
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch