Entfelden

Mehrere Vorfälle gemeldet: Unbekannter bedrängt Kinder auf dem Schulweg

2. Mai 2022, 19:46 Uhr
Vergangene Woche kam es in der Nähe der Schule in Ober- und Unterentfelden zu zwei Vorfällen, bei denen ein Mann Primarschüler bedrängte. Bei einem der beiden Vorfälle hatte der Unbekannte ein Mädchen an den Beinen gepackt. Die Eltern haben Strafanzeige eingereicht.
Mehrere Kinder sind auf ihrem Schulweg bedrängt worden. (Symbolbild)
© Getty

Letzte Woche wurden in Ober- und Unterentfelden zwei Kinder von einem Unbekannten bedrängt. Die Schule hat die Eltern in einem Brief darüber informiert, dieser liegt der Redaktion vor. Darin heisst es, ein Mann habe sich auf unangemessene Weise einem Mädchen genähert. Weiter steht in der Mitteilung: «Das Mädchen reagierte vorbildlich und fing an zu schreien, worauf der Mann sich in Richtung Kindergarten Ausserfeld davon machte.»

Kurze Zeit später musste die Schulleitung erneut eine Warnung an die Eltern verschicken. Am Donnerstag vor einer Woche kam es wieder zu einem ähnlichen Vorfall. Ein Mann habe ein Primarschulkind angesprochen und es eingeladen, ins Auto zu steigen. Das Kind rannte daraufhin weg.

Die «Aargauer Zeitung» konnte mit dem Vater der Primarschülerin, die am Montag von dem Mann angesprochen worden war, sprechen. Der Mann sei vor seiner Tochter in die Hocke gegangen und habe ihr Bein mit beiden Händen gepackt. Dabei sagte er, sie solle keine Angst haben. Erst als das Mädchen anfing zu schreien, lief der Mann davon.

Eine ältere Schülerin kam zu dem Mädchen geeilt und begleitete sie zur Schule. Der Vater hat tags darauf Strafanzeige eingereicht. Wie die «Aargauer Zeitung» schreibt, sei vor rund zwei Monaten an der gleichen Stelle ein ähnlicher Vorfall mit einem anderen Mädchen passiert. Das wurde auf dem Schul-Infoportal gemeldet. Die Polizei habe allerdings nur Kenntnis von einem Fall: dem vom Montag.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 2. Mai 2022 19:46
aktualisiert: 2. Mai 2022 19:46
Anzeige