Aargau/Solothurn
Aarau/Olten

Senior entsorgt Zigarrenasche im Abfall und verursacht Brand

Bezirk Aarau

Senior entsorgt Zigarrenasche im Abfall und verursacht Brand

· Online seit 27.08.2023, 07:40 Uhr
Ein 75-Jähriger aus dem Bezirk Aarau leerte seinen Aschenbecher im Abfall. Einige Tage darauf bemerkte eine Nachbarin einen Brand. Wie sich später herausstellte, wurde er durch die heisse Zigarrenglut des Senioren verursacht.
Anzeige

Der Vorfall ereignete sich Ende Februar 2023. Ein 75-Jähriger entleerte seinen Aschenbecher, welcher sich auf der Terrasse seiner Wohnung im Bezirk Aarau befand, in den Abfallsack. Dabei fiel ihm jedoch nicht auf, dass sich im Aschenbecher noch Glut befand.

Asche entzündet sich erst Tage später

Wie in einem Strafbefehl der Staatsanwaltschaft Aargau zu lesen ist, entzündete sich aufgrund der Restwärme der Zigarrenasche der Inhalt des Abfallsacks. Es entstand ein Brand, welcher sich erst anfangs März entzündete.

Glücklicherweise hat eine Nachbarin das Feuer bemerkt. Sie kontaktierte daraufhin sofort die Notrufzentrale. Die aufgebotene Feuerwehr konnte den Brand erfolgreich löschen.

Senior missachtet Sorgfaltspflicht

Dem Senior hätte bewusst sein müssen, dass er im Umgang mit der Zigarrenasche nicht die notwendige Sorgfalt hat walten lassen. Er wurde deshalb aufgrund der Widerhandlung gegen das Brandschutzgesetz verurteilt. Das zu einer Busse von 300 Franken. Dazu kommen Gebühren von über 440 Franken.

veröffentlicht: 27. August 2023 07:40
aktualisiert: 27. August 2023 07:40
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch