Fahndungsaktion «Wühlmaus»

Vor laufender Kamera: BMW-Fahrer flüchtet bei Kontrolle vor Polizei

25. Oktober 2022, 19:04 Uhr
In der Nacht auf Dienstag hat die Kantonspolizei Aargau eine Fahndungsaktion an der A1 durchgeführt. Insgesamt 65 Fahrzeuge wurden kontrolliert. Ein Autofahrer wollte sich dem entziehen und flüchtete. Allerdings endete die Fahrt, als er ein Polizeiauto rammte.

Quelle: ArgoviaToday / Tele M1

Anzeige

Die Fahndungsaktion «Wühlmaus» wurde auf dem Rastplatz Suhr an der A1 durchgeführt. Die Polizei kontrollierte dort 65 Personenwagen. Dabei erwischte sie zwei Lenker, die unter Drogeneinfluss standen. An drei weiteren Fahrzeugen wurden unerlaubte Änderungen festgestellt. Drei weitere Lenker erhielten eine Ordnungsbusse, wie Daniel Wächter, Sprecher der Kantonspolizei Aargau, sagt. Zwei kontrollierte Personen waren zudem im Fahndungsregister ausgeschrieben.

Während der Aktion kam es zu einer Verfolgungsjagd. Ein BMW-Fahrer, der in Richtung Bern unterwegs war, aber angab, er wolle nach Zürich, wollte sich der Kontrolle entziehen und flüchtete mit seinem Auto. Und das vor laufender Kamera unseres Kollegen von Tele M1, der die Aktion «Wühlmaus» begleiten konnte. Kurz darauf rammte er jedoch einen Einsatzwagen, was seine Fahrt beendete. Der Lenker und sein Beifahrer wurden festgenommen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerausweis hatte. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz standen rund 20 Mitarbeitende der Polizei.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. Oktober 2022 12:11
aktualisiert: 25. Oktober 2022 19:04