Rothenburg LU

«Wir hörten einen dumpfen Schlag» – Arbeiter wird von Zug getroffen und stirbt

16. September 2022, 20:31 Uhr
In Rothenburg LU ist am Freitag ein Arbeiter ums Leben gekommen, als ihn ein vorbeifahrender Zug traf. Ein Oltner sass im Zug, als das tragische Unglück passierte. Der Todesfall nahm ihn sichtlich mit.

Quelle: TeleM1

Anzeige

Ein 46-jähriger Mann ist am Freitag während Gleisarbeiten in Rothenburg LU von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Wie es genau zum Unfall kam, wird nun untersucht. Bei dem Zug, der den Mann aus der Region traf, handelt es sich um einen Traverso, der von Olten her kam und Richtung Tessin fuhr. Stefan Schürmann aus Olten sass darin, als in Rothenburg plötzlich Endstation war. «Wir hörten einen dumpfen Schlag, ich sass auf jener Seite, wo der Unfall passierte», sagt er zu Tele M1. Viel mehr habe er «gottseidank» nicht mitbekommen.

Ein solches Erlebnis geht bei kaum jemandem einfach spurlos vorbei, auch bei Schürmann nicht. «Es geht einem an die Nieren. Wenn man denkt, dass der vielleicht noch Angehörige hatte, vielleicht noch eine Familie. Ich stand den Tränen nahe, das muss ich offen zugeben.»

Gemäss der Luzerner Polizei war der Mann am Kopf vom Zug getroffen worden. Erste Priorität hatte die Bergung des 46-Jährigen und die Benachrichtigung der Angehörigen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wird unter anderem von der Schweierzischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) geführt.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 16. September 2022 20:31
aktualisiert: 16. September 2022 20:31