Aargau/Solothurn

Keine Aarebadi in Aarau – nur kleine Aufwertungsmassnahmen möglich

Keine Flussbadi

Aarauer Aarebadi fällt ins Wasser – nur kleine Aufwertungsmassnahmen möglich

20.03.2023, 15:40 Uhr
· Online seit 20.03.2023, 14:57 Uhr
Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Aarau hätten gerne eine Aarebadi. Im Rahmen einer Motion wurden daraufhin verschiedene Uferabschnitte untersucht, um die Realisierbarkeit einzuschätzen. Nun berichtet der Stadtrat, dass eine Badi an der Aare nicht möglich sei.
Anzeige

Seit Jahren diskutiert man in Aarau über eine Badi an der Aare. Nun hat der Stadtrat entschieden, dass es keine richtige Aarebadi, wie zum Beispiel in den 30-er Jahren, geben wird. Das geht aus einer Beantwortung der Anfrage der SP betreffend der Motion «Errichtung oder Ermöglichen einer Aarebadi» hervor. Die Stadt zeigt dort unter anderem auf, dass verschiedene Studien durchgeführt wurden, die bestätigen, dass ein solches Vorhaben an den Ufern der Aare in Aarau nicht möglich sei.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Die Stadt will aber trotzdem mit verschiedenen Massnahmen dafür sorgen, dass das Baden in der Aare einfacher und attraktiver wird. So seien in Zukunft Sitzgelegenheiten und kleinere Stege an geeigneten Orten möglich, wie es weiter heisst.

(red.)

veröffentlicht: 20. März 2023 14:57
aktualisiert: 20. März 2023 15:40
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch