Anzeige
Maskenpflicht an Schulen?

Aargau prüft «verschiedene Massnahmen»

23. November 2021, 10:07 Uhr
Der Zürcher Infektiologe Huldrych Günthard und der höchste Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger wollen eine erneute Einführung der Maskenpflicht an Schulen. Im Aargau prüft das Gesundheitsdepartement zwar Massnahmen, ob die Maskenpflicht jedoch darunter ist, ist nicht bekannt.
Das tun die Aargauer Schulen gegen das Virus
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Am 29. Oktober wurde die Maskenpflicht an Aargauer Volksschulen abgeschafft. Mit den steigenden Zahlen wird diese Frage wieder aktuell. Auch Lukas Engelberger schlug gegenüber der «Aargauer Zeitung» vor, dass die Maskenpflicht an Schulen wieder eingeführt oder flächendeckende Pooltests angeboten werden sollen. Statistiken zeigen: In der Zeit, nachdem die Maskenpflicht an Schulen abgesetzt wurde, stiegen die Zahlen an. Während es vom 25. bis 29. Oktober 35 Neuinfektionen im Kanton Aargau gab, waren es vom 15. bis 19. November 152 Infektionen.

Deshalb prüfe das Aargauer Gesundheitsdepartement nun zusätzliche Massnahmen an den Schulen, berichtet die «Aargauer Zeitung». Auf Anfrage der Zeitung sagt Departementssprecher Michel Hassler: «Aufgrund der epidemiologischen Lage und der Fallzahlenentwicklung prüfen wir derzeit verschiedene Massnahmen, die dem Regierungsrat zum Beschluss unterbreitet werden könnten.» Ob die Wiedereinführung der Maskenpflicht, die obligatorische Teilnahme aller Schulen an repetitiven Tests oder andere Vorgaben gemeint sind, bleibt offen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. November 2021 10:11
aktualisiert: 23. November 2021 10:07