Arbeitsmarkt

Aargauer Arbeitslosenquote steigt auf 2,4 Prozent

· Online seit 09.01.2024, 10:06 Uhr
Die Arbeitslosenquote ist im Kanton Aargau im Dezember im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 2,4 Prozent gestiegen. Damit liegt die Quote im Aargau weiterhin über dem Schweizer Durchschnitt von 2,3 Prozent.
Anzeige

Bei den sieben Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) im Aargau waren per Ende Dezember 9236 Personen als arbeitslos gemeldet, wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Dienstag mitteilte. Das waren 731 Personen mehr als Ende November.

Die Zahl der registrierten Stellensuchenden nahm um 526 auf 14'721 Personen zu. Im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2022 ist die Zahl der Stellensuchenden um 84 Personen höher.

Ende Dezember 2023 waren 3431 offene Stellen gemeldet, davon waren 1943 meldepflichtig. Das entspricht einer Zunahme um 34 offenen Stellen gegenüber dem Vormonat.

Lange Jobsuche für Ältere

Die im Dezember abgemeldeten Stellensuchenden war durchschnittlich 239 Tage auf Jobsuche. Das sind gemäss Angaben des AWA drei Tage weniger als im Vormonat.

Am längsten suchten die 50- bis 64-Jährigen nach einer neuen Stelle: Sie benötigten im Schnitt 311 Tage, um eine neue Arbeit zu finden. Bei den 25- bis 49-Jährigen waren es 225 Tage, bei den 15- bis 24-Jährigen 139 Tage.

(sda)

veröffentlicht: 9. Januar 2024 10:06
aktualisiert: 9. Januar 2024 10:06
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch