Schock in Wettingen

Andrea Bova zieht Kandidatur als Ammann wegen schwerer Krankheit zurück

28. Oktober 2021, 15:43 Uhr
Eine verheerende Diagnose zwingt den 41-jährigen Andrea Bova zum Rückzug aus dem Wettinger Gemeinderat und dem Ammann-Rennen. Im ersten Wahlgang war er Amtsinhaber Roland Kuster (Mitte) überraschend nahe gekommen.
Wegen schwerer Krankheit zieht sich Andrea Bova aus der Politik zurück.
© Aargauer Zeitung / Alex Spichale

Die Diagnose hat Andrea Bova am Donnerstagmorgen erhalten, schreibt die Aargauer Zeitung. Für ihn war sofort klar, was nun folgt: Er wird im zweiten Wahlgang am 28. November nicht gegen den amtierenden Gemeindeammann Roland Kuster (Mitte) antreten.

Ein bösartiger Darmkrebs zwingt den 41-jährigen Bova zum Rückzug seiner Kandidatur. Auch den Gemeinderatssitz, den er bei den Erneuerungswahlen im September auf Kosten von Markus Haas (FDP) erobert hat, gibt er frei.

«Ich bin ein offener und ehrlicher Mensch und mache keinen Hehl aus meiner Diagnose», sagt er im Gespräch mit der AZ. Der Steuerexperte ist verheiratet und Vater von zwei schulpflichtigen Mädchen.

Genesung steht nun im Vordergrund

Er will sich nun ganz auf die folgende Chemotherapie und seine Heilung konzentrieren. «So gerne ich die Probleme von anderen löse (Firmen als Berater oder Wettinger Bevölkerung), so fest muss ich jetzt zum ersten Mal für mich schauen», gab er inzwischen auch auf Facebook bekannt.

(Claudia Laube, Aargauer Zeitung)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. Oktober 2021 15:44
aktualisiert: 28. Oktober 2021 15:44
Anzeige