Petition

Auf Aaraus Strassen soll nachts Tempo 30 gelten

· Online seit 25.05.2021, 07:26 Uhr
Um die Lärmemissionen zu reduzieren, will Aarau Mobil nachts ein generelles Tempo 30 auf Aaraus Strassen einführen. Zwischen 22 und 6 Uhr dürften Fahrzeuge auf Kantonsstrassen demnach nicht mehr 50 fahren.
Anzeige

Heulende Motoren fallen nachts noch mehr auf als tagsüber. Entsprechend nerviger ist der Verkehrslärm in diesen Stunden. Das will der Verein Aarau Mobil nun ändern, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt. Am Pfingstmontag hat er eine Petition lanciert, die das Ziel hat, den nächtlichen Verkehrslärm zu reduzieren. Denn: «Das Ohr schläft nicht», schreiben die Petitionäre in ihrer Forderung. Konkret fordert die Petition flächendeckend Tempo 30 auf allen Strassen der Stadt.

Als Vorbild nennt der Verein die Städte Lausanne und Freiburg. Dort gilt bereits zwischen 22 und 6 Uhr Tempo 30. Eine Untersuchung hat gezeigt, dass sich der Lärm um rund drei Dezibel reduziert. «Diese Lösung bietet sich auch für Aarau an», so die Petitionäre.

Stadtrat soll Regierungsrat überzeugen

Obwohl der Lärm als Hauptargument aufgeführt wird, sieht der Verein auch noch andere Vorteile. So würde es bei Tempo 30 zu weniger schweren Unfällen kommen. Auch die Luftschadstoffbelastung werde reduziert. Ausserdem sei die Massnahme kostengünstig umzusetzen. Damit die Geschwindigkeitslimite auch eingehalten wird, wären wohl mehr Stichproben nötig, erklärt Co-Vereinspräsident Erich Niklaus der Zeitung.

Nun soll sich der Stadtrat beim Kanton für das Anliegen einsetzen. Innerhalb eines Tages hat die Petition immerhin über 30 Unterstützer überzeugt. Sie läuft noch bis am 23. Juni.

(vro)

veröffentlicht: 25. Mai 2021 07:26
aktualisiert: 25. Mai 2021 07:26
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch