Reusstal

Diebe durchsuchen ein Dutzend Autos

28. September 2022, 09:50 Uhr
In der Nacht auf Dienstag waren in drei benachbarten Gemeinden im Reusstal Diebe am Werk. Diese durchsuchten ein Dutzend Autos und erbeuteten mehrere Portemonnaies. Die Polizei mahnt zu Vorsicht.
Die Diebe erbeuteten unter anderem Portemonnaies, einen Rucksack mit Werkzeug und ein Parfüm.
© Kantonspolizei Aargau
Anzeige

Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, handelt es sich bei den betroffenen Ortschaften um die Gemeinden Nesselnbach, Fischbach-Göslikon und Stetten. Die betroffenen Autos waren auf Parkplätzen oder in Unterständen vor Wohnhäusern parkiert. Die nächtlichen Diebe schlugen bei mehreren Autos eine Seitenscheibe ein oder öffneten die unverschlossene Türe, um danach das Innere zu durchsuchen. Und prompt stiess die Täterschaft in nicht weniger als fünf Autos auf Portemonnaies, die vereinzelt mehrere hundert Franken Bargeld enthielten. Auch entwendeten die Diebe Gegenstände wie einen Rucksack mit Werkzeug, eine teure Sonnenbrille, ein Parfum oder eine Jacke.

Der Wert der Beute beläuft sich auf etliche hundert Franken. Der angerichtete Sachschaden muss auf mehrere tausend Franken beziffert werden.

Die Geschädigten bemerkten die jeweilige Straftat am frühen Dienstagmorgen und verständigten die Kantonspolizei. Die unbekannte Täterschaft muss irgendwann im Verlauf der Nacht am Werk gewesen sein.

Einbruchversuch in Vogelsang: Tatverdächtiger festgenommen

Am frühen Mittwochmorgen bemerkte dann ein Hausbewohner in Vogelsang, dass sich jemand an seiner Haustüre zu schaffen machte. Der Mann schaute nach und sah einen Unbekannten in der Dunkelheit verschwinden. Dank sofortiger Meldung konnte die Polizei sogleich die Fahndung aufnehmen. Eine Patrouille der Stadtpolizei Baden sichtete den Verdächtigen wenig später und nahm ihn fest.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 29-jährigen Algerier, der als Asylbewerber in der Region Brugg wohnt. Erste Erkenntnisse weisen darauf hin, dass er mit den Diebstählen im Reusstal und weiteren gleichartigen Delikten in Verbindung steht. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen gegen den 29-Jährigen und mögliche Komplizen aufgenommen.

Fälle häufen sich

Seit einiger Zeit häufen sich solche Diebstähle aus abgestellten Autos. Die Kantonspolizei Aargau mahnt dazu, draussen parkierte Fahrzeuge stets abzuschliessen und niemals Wertsachen darin zu lassen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. September 2022 09:45
aktualisiert: 28. September 2022 09:50