Anzeige
Baden

SVP-Flyer: «Wir sind als einzige dafür, dagegen zu sein»

Oliver Varga, 10. September 2021, 07:52 Uhr
Die SVP-Ortspartei Baden macht für die Einwohnerratswahlen am 26. September mit einem gewagten Wahlflyer auf sich aufmerksam: Keine Kandidatinnen auf der Liste, kein Klimaschutz und für die Rettung der SUVs auf den Strassen. Ganz ernst gemeint ist dieser Flyer jedoch nicht.
«Der Flyer ist mit einem Augenzwinkern zu verstehen», sagt Adrian Gräub, Präsident SVP Baden.
© ArgoviaToday

«Wir verzichten der Umwelt zuliebe auf Wahlplakate! Glauben Sie nicht? Stimmt auch nicht!» Mit diesen Worten wirbt die SVP Ortspartei auf einem Flyer für die Einwohnerratswahlen in der Bäderstadt. «Wir sind als einzige dafür, dagegen zu sein» und «Für Diversität auf Badener Strassen, damit der SUV nicht ausstirbt, weil das Velo nicht die Lösung für alle ist...» heisst es auf dem Flyer weiter.

Mit desem Flyer wirbt die SVP Baden für die Einwohnerratswahlen.
© ArgoviaToday

«Wir haben uns dieses Mal für etwas anderes entschieden», sagt Adrian Gräub, Präsident SVP Baden, gegenüber ArgoviaToday. «Aber selbstverständlich ist der Flyer mit einem Augenzwinkern zu verstehen», präzisiert Gräub. Die SVP Baden habe nicht genug Budget, um eine «pompöse Zeitung» zu drucken. Fakt ist, die SVP hat in Baden politisch einen schweren Stand, bestimmt das politische Geschehen doch hauptsächlich links, grün und liberal. Ob die offensive Flyer-Strategie aufgeht und unschlüssige Wähler zur SVP bringt, ist fraglich. Die Aufmerksamkeit hat die Ortspartei mit der Aktion jedoch auf sicher. Laut dem SVP-Ortspräsidenten hat die Partei zahlreiche Rückmeldungen erhalten. «Viel mehr als in den vergangenen Jahren», so Gräub.

Ein Fünkchen Wahrheit steckt trotzdem drin

Trotz der Ironie im Flyer, ein Fünkchen Wahrheit steckt in den Botschaften drin. Denn die Mobilität beispielsweise ist ein grosses Thema in Baden. «Wenn man die vielen Vorstösse von den Grünen, SP und Team Baden sieht, dann richten die sich alle auf Velos und ÖV.» Das Auto bleibe dabei komplett auf der Strecke, so Adrian Gräub. Dabei sollten laut SVP alle Arten von Mobilität berücksichtigt werden. Der SUV steht somit als Zeichen für die Parkplatzsituation, die verkürzten Parkzeiten sowie den ersten fest-installierten Blitzer im Aargau, welcher ebenfalls in Baden montiert wurde. «Für einen Grosseinkauf ist ein SUV deutlich praktischer als der Korb des Velos», sagt Gräub dazu.

Mehr Kandidatinnen wären erwünscht gewesen

Angesprochen auf die reine Männerliste für den Badener Einwohnerrat zeigt sich Adrian Gräub aber ernsthaft besorgt: «Ich bedaure, dass wir keine Kandidatin auf der Liste haben.» Er hätte gerne mehrere Kandidatinnen gehabt.

Die Liste 5 für die Einwohnerratswahlen in Baden ist eine reine Männersache.
© ArgoviaToday

Dieses Problem ist für die SVP Baden jedoch kein neues. Lange war Stefanie Heimgartner die prominente Frau auf der Liste 5. Seit 2019 ist die 34-jährige Badnerin jedoch im Nationalrat. «Ich bin jetzt doch schon seit ein paar Jahren in Baden, mag mich aber an keine andere Kandidatin erinnern», so der SVP-Ortspräsident.

Geht die Strategie mit diesem Flyer auf?

Die SVP Baden hat sechs Sitze im Einwohnerrat Baden. Riskiert die Ortspartei mit diesem Flyer nicht, Sitze zu verlieren? «Egal was wir machen: Die Leute, welche die Grünen oder die SP wählen, die werden uns unabhängig des Flyers nicht wählen», erwidert Adrian Gräub. Sowieso habe die SVP in Baden einen schweren Stand, dafür eine treue Wählerschaft. Und genau auf diese zählt die SVP Baden auch für den Wahlsonntag am 26. September.

(red)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 10. September 2021 07:52
aktualisiert: 10. September 2021 07:52