Aargau/Solothurn
Baden/Brugg

Katze in Oberrohrdorf angeschossen – Büsi muss eingeschläfert werden

Mit Vogelschrot

Unbekannte Person schiesst in Oberrohrdorf auf Katze – Büsi muss eingeschläfert werden

· Online seit 21.12.2023, 14:18 Uhr
Gezielt soll im November eine unbekannte Täterschaft in Oberrohrdorf mit Schrot auf eine Katze geschossen haben. Das Tier wurde schwer verletzt, auf dem Röntgenbild waren über 20 Schrotkugeln zu sehen. Das Büsi musste drei Tage später eingeschläfert werden. Nun sucht die Polizei Zeugen.
Anzeige

Das Büsi war erst sieben Monate alt und war an der Busslingerstrasse in Oberrohrdorf daheim, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Am Nachmittag des 8. Novembers fanden Familienangehörige den Kater verletzt vor und brachten ihn zum Tierarzt. Dort zeigten Röntgenaufnahmen, dass sich im Körper des Büsis über 20 Schrotkugeln befanden.

Das Büsi wurde im Tierspital behandelt, musste jedoch trotzdem drei Tage später eingeschläfert werden. Mittlerweile haben die Halter nun Anzeige erstattet, weshalb die Kantonspolizei Zeugen sucht.

Die ersten Erkenntnisse zeigen, dass jemand im Umfeld des Wohnorts gezielt mit Vogelschrot auf die Katze geschossen haben muss. Die Täterschaft konnte jedoch bisher nicht ermittelt werden. Wer Angaben machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Baden unter stuetzpunkt.baden@kapo.ag.ch oder 056 200 11 11 zu melden.

veröffentlicht: 21. Dezember 2023 14:18
aktualisiert: 21. Dezember 2023 14:18
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch