Aargau/Solothurn

Bahnhof in Rupperswil wird barrierefrei

Umbau

Bahnhof in Rupperswil wird barrierefrei

· Online seit 15.01.2024, 14:02 Uhr
Am 15. Januar 2024 beginnen die Bauarbeiten am Bahnhof Rupperswil. Reisende sollen künftig stufenfrei ein- und aussteigen können. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Sommer 2024.
Anzeige

Der Bahnhof in Rupperswil ist noch nicht barrierefrei. Daher baut die SBB den Bahnhof aus, damit das Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) umgesetzt wird. Mit der Erhöhung der Perrons sollen Reisende in Zukunft stufenfrei ein- und aussteigen können. Das schreibt die SBB am Montag in einer Mitteilung.

Die Kosten für das Bauprojekt betragen knapp 5 Millionen Franken und werden über die Leistungsvereinbarung mit dem Bund finanziert, wie es weiter in der Mitteilung heisst. Damit der reguläre Zugverkehr nicht beeinträchtigt und auch die Sicherheit der Mitarbeitenden nicht gefährdet wird, müssen die meisten Arbeiten in der Nacht durchgeführt werden. Für die Anwohnenden kommt es dabei zwischen der Bauphase zwischen Januar 2024 und Juli 2024 zu folgenden Einschränkungen:

Der Bahnhof soll während der Bauzeit benutzbar bleiben, wie die SBB weiter schreibt. Es ist jedoch mit Einschränkungen zu rechnen. Während der Bauarbeiten muss die Rampe von der Personenunterführung zum Perron Gleis 4 von Ende Mai 2024 bis Anfang Juli 2024 gesperrt werden. Eine Umleitung wird rechtzeitig ausgeschildert, allerdings wird den Reisenden empfohlen, genügend Zeit einzuplanen und vor der Reise die Verbindung zu prüfen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 15. Januar 2024 14:02
aktualisiert: 15. Januar 2024 14:02
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch