Coronavirus

Bundesrat plant Turbo-Öffnungen: Das sagt der Aargau dazu

30. Januar 2022, 20:37 Uhr
Ist die Pandemie bald beendet? Am Freitag hatte Gesundheitsminister Alain Berset schnelle Lockerungen in Aussicht gestellt und das schon ab nächster Woche. Dann könnte schon die Quarantäne und Homeoffice-Pflicht fallen. Und bald darauf soll auch die Zertifikats- und Maskenpflicht folgen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Es ist eine optimistische Prognose, die Gesundheitsminister Alain Berset am Freitag in Aarau verkündet hat. Die Corona-Verschärfungen sollen so schnell wie möglich gelockert oder sogar ganz abgeschafft werden. Die Nachricht kommt bei vielen Leuten gut an. «Ich freue mich schon sehr auf jede Lockerung. Vor allem, dass bald die Homeoffice-Pflicht wegfallen könnte», so eine Passantin zu Tele M1. Eine andere ist der Meinung, dass «es eine sehr gute Idee ist, wenn es an der Zeit ist. Vor allem beim Arbeiten würde es mich freuen, wenn ich keine Maske mehr tragen muss.»

Laut Berset kann es gut sein, dass ab Mittwoch die Homeoffice- und Quarantänepflicht wegfallen kann. Dass der Bundesrat jetzt den Lockerungsturbo zündet, ist wohl den milden Krankheitsverläufen zu verdanken. Bedenken zu den Lockerungsplänen hat allerdings der oberste Gesundheitsdirektor Lukas Ellenberger. (ArgoviaToday berichtete) Er betont, dass die Turbo-Öffnungen zu schnell seien und die Spitäler noch nicht aus der Gefahrenzone seien. Und mit dieser Aussage steht er nicht alleine da. Weitere Stimmungen und Meinungen dazu gibt es im ganzen Beitrag oben von Tele M1.

(red.)

Quelle: Tele M1
veröffentlicht: 30. Januar 2022 20:07
aktualisiert: 30. Januar 2022 20:37
Anzeige