Feuerwehreinsatz

Dachstock Niederbipp komplett ausgebrannt – Wohnungen darunter unbewohnbar

1. Februar 2022, 19:43 Uhr
An der Dorfstrasse in Niederbipp ist am Dienstagmorgen der Dachstock eines Bauernhauses komplett ausgebrannt. Durch die Löscharbeiten wurden auch die Wohnung darunter stark in Mitleidenschaft gezogen. Verletzte gab es keine.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Die Kantonspolizei Bern bestätigte auf Anfrage den Einsatz mehrerer Feuerwehren an der Dorfstrasse in Niederbipp BE. Wie die Bilder von Tele M1 zeigen, war das Gebäude in Rauch und Flammen gehüllt, der Dachstock brannte lichterloh. Für der Einsatz der Feuerwehr wurde die Dorfstrasse zwischenzeitlich gesperrt.

Eine Zeugin sagt gegenüber Tele M1: «Es hat laut geknallt, weil Eternit-Ziegel vom Dach gefallen sind.» Um den ehemaligen Bauernhof mitten im Dorfzentrum sei es besonders schade, denn es sei ein altehrwürdiges Haus.

Nachdem die Feuerwehr am Einsatzort angekommen war, wurde die Alarmstufe auf «Brand gross» erhöht. Der Brand richtete grossen Schaden an: «Der Dachstock ist komplett ausgebrannt. Die Wohnungen darunter haben zwar keinen Brandschaden genommen, aber sie sind von Rauch- und Wasserschaden betroffen», so Marcel Rösch, Kommandant Stützpunkt Feuerwehr Niederbipp.

Trotz Löscharbeiten sind die nun auch die Wohnungen vorläufig unbewohnbar. 

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 1. Februar 2022 10:28
aktualisiert: 1. Februar 2022 19:43
Anzeige