Aargau/Solothurn

Darum sind keine Frauen in der Aargauer Regierung vertreten

Reine Männergruppe

Darum sind keine Frauen in der Aargauer Regierung vertreten

· Online seit 03.04.2023, 20:13 Uhr
Fünf Männer bilden im Aargau die Regierung. Damit gehört er zu den wenigen Kantonen in der Schweiz, die keine Frauen in der Exekutive haben. Aargauer Politikerinnen und Politiker sind sich uneins, ob es zwingend eine Frau im Regierungsrat braucht.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Am Sonntag wurde mit der Mitte-Politikerin Michaela Tschuor eine Frau in die Luzerner Regierung gewählt. Damit gehört der Kanton Aargau nun zusammen mit Uri und Wallis zu den letzten Kantonen, die keine einzige Frau im Regierungsrat haben. Für Colette Basler, Co-Fraktionspräsidentin der SP Aargau, ist das ein Armutszeugnis: «Ich denke, es gibt viele Lippenbekenntnisse, dass man das macht und Frauen fördert. Am Schluss wird das aber trotzdem nicht gemacht», sagt sie gegenüber Tele M1.

Qualitäts- oder Geschlechterfrage?

Für Barbara Borer Mathys, Parteisekretärin der SVP Aargau, ist es vielmehr eine Qualitätsfrage: «Wir nehmen bei unserer Partei einfach die besten Kandidatinnen und Kandidaten auf die Liste und stellen diese dem Volk zur Verfügung. Das Volk wählt halt Leistungsausweise und wenn wir keine Frau haben, welche diesen Leistungsausweis hat, dann wählt man einen Mann. Das ist völlig in Ordnung.»

Bisher wurden im Kanton Aargau in der Geschichte lediglich drei Mal Frauen in die Exekutive gewählt. Erstmals nahm Stephanie Mörikofer im Jahr 1993 im Aargauer Regierungsrat Platz. Von 2009 bis 2016 war Susanne Hochuli in der Regierung vertreten und ab 2019 war für zwei Jahre lang Franziska Roth im Amt.

Darum sind Frauen in der Aargauer Regierung eine Seltenheit

Der Politexperte Mark Balsiger hat eine Vermutung, warum Frauen in der Aargauer Regierung eine Seltenheit sind. «Damit Frauen überhaupt gewählt werden können, müssen sie zuerst einmal kandidieren. Zudem müssen sie die Möglichkeit gehabt haben, dass man sie innerhalb der Parteien aufgebaut hat. Wenn das nicht passiert ist, gibt es keine Frauen in der Regierung. So simpel ist das.»

Weitere Reaktionen zur reinen Männerregierung gibt es im Video oben. Was hältst du davon, dass im Aargau keine einzige Frau im Regierungsrat vertreten ist? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

(red.)

veröffentlicht: 3. April 2023 20:13
aktualisiert: 3. April 2023 20:13
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch