Schneerekorde

Das waren die schneereichsten Winter im Aargau

· Online seit 19.01.2024, 08:19 Uhr
Der Aargau ist wahrscheinlich mehr für «Rüebli» bekannt als für Schneelandschaften. Trotzdem gibt es einige denkwürdige Wintermomente, an denen der Wintergott Boreas verrückt gespielt hat und bis zu einem halben Meter Schnee auf Aargauer Boden lagen.
Anzeige

Wie viel Schnee es wann hatte, ist im Kanton Aargau gar nicht so einfach zu sagen. Für Schneeangaben muss auf die Werte von den Messstationen mit einem Beobachter zurückgegriffen werden, da Schnee manuell erfasst wird, wie das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie Meteo Schweiz gegenüber ArgoviaToday mitteilt. Im Kanton Aargau ist ihnen zufolge die Station Buchs/Aarau die einzige Station mit durchgängigen Messdaten über eine längere Zeit. Alle anderen Stationen weisen entweder nur sehr kurze Zeitreihen auf oder haben grössere Datenlücken.

Winter-Chaos vor drei Jahren

Die meisten werden sich wahrscheinlich noch an die Januartage im 2021 erinnern, genauer gesagt an den 14. und 15. Jänner. In der Nacht setzte in der ganzen Schweiz heftiger Schneefall ein. In einigen Regionen des Kantons fielen gemäss Meteonews damals bis zu 30 Zentimeter Neuschnee. Teilweise waren es rekordverdächtige Neuschneemengen, hiess es weiter. Das sorgte natürlich auch für entsprechend viel Chaos auf den Strassen. Allein am Morgen vermeldete die Kantonspolizei 100 Unfälle und rund 60 gesperrte Strassen wie die «Aargauer Zeitung» (AZ) damals berichtete. Nach weiteren Schneefällen bis am 17. Januar lagen an gewissen Stellen im Kanton 37 Zentimeter Schnee.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Der Winter 1986

Der Winter, während dem sich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl ereignete und der spätere Nationaltrainer Otmar Hitzfeld noch Spielleiter des FC Aarau war, hatte es winterlich in sich. Lagen am 16. Februar noch 25 Zentimeter Schnee, konnte man zwei Wochen später durch 46 Zentimeter Schnee waten. Im Aarauer Schachen wurde damals sogar eine Langlauf-Loipe eingerichtet, wie die AZ schreibt. Doch auch in diesem Winter zauberte der Schnee nicht allen ein Lächeln aufs Gesicht. So musste beispielsweise die Feuerwehr verschiedene Dächer, vor allem in der Altstadt, wegen Lawinen-Gefahr räumen.

Der vermeintlich stärkste Schneefall im Aargau 

Genaue Daten zu den Schneemengen im Kanton Aargau am 11. März 1931 sind nicht vorhanden. Wenn man aber den Blick in die Nachbarkantone wirft, lagen in Bern sage und schreibe 96 und in Zürich rund 55 Zentimeter Schnee, wie Meteorologe Klaus Marquardt von Meteonews gegenüber ArgoviaToday sagt. Ihm zufolge dürfte es im Kanton Aargau an diesem Tag ebenfalls rund 55 Zentimeter Schnee gehabt haben.

veröffentlicht: 19. Januar 2024 08:19
aktualisiert: 19. Januar 2024 08:19
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch