Aarau

Die Dreharbeiten für den «Bestatter»-Kinofilm haben begonnen

10. Oktober 2022, 10:05 Uhr
Bald lösen Luc Conrad, Fabio Testi und Co. wieder einen Fall. Dieses Mal aber nicht im Rahmen der Serie «Bestatter» zu Hause im Fernsehen, sondern auf der grossen Leinwand im Kino. Das Tele M1 war beim Start der Dreharbeiten in Aarau dabei.
Anzeige

Der Bestatter kommt im nächsten Jahr als Kinofilm auf die Leinwand zurück. Am Sonntag wurden in der Stadt Aarau zwei Szenen dafür gedreht, wie das Tele M1 berichtet.

«Ich war recht nervös»

Seit vier Jahren dauert die Drehpause bereits an, nachdem die beliebte Serie 2019 Schluss machte. Mike Müller, der den Bestatter und Ex-Polizist Luc Conrad spielt, freut sich: «Der Regisseur Markus Fischer und ich sind seit drei oder vier Jahren an diesem Projekt und jetzt können wir endlich das machen, was wir am liebsten machen, nämlich drehen.»

Ein Wiedersehen für die ganze Film-Crew, zu der auch Reto Stalder, der Fabio Testi spielt, gehört. «Ich war recht nervös, da es jetzt immerhin doch vier Jahre her ist, seit wir die letzte Staffel gedreht haben und jetzt ein Kinofilm. Aber als ich hier ankam, war es gleich wieder wie früher und ich freute mich riesig», so der Schauspieler.

Der Kinofilm soll anders werden

Wer nun denkt, der Kinofilm werde gleich wie die Serie, die aus sieben Staffeln besteht, liegt falsch, stellt der Regisseur Markus Fischer klar: «Fürs Kino muss es einfach etwas Neues sein, etwas, was anders erzählt wird. Wir fangen in Aarau an, aber dann geht es mit dem ganzen Team in die Berge.»

Ein neuer Ansatz also, denn die Serie wurde jeweils zu grossen Teilen in Aarau gedreht. Was in den Bergen passiert, wird natürlich noch nicht verraten. Man darf gespannt sein.

(crb)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 9. Oktober 2022 20:21
aktualisiert: 10. Oktober 2022 10:05