Aargau/Solothurn

Die Fussballwelt trauert um Pelé - der Solothurner Paul Sahli erinnert sich

Fussballlegende

Die Fussballwelt trauert um Pelé - der Solothurner Paul Sahli erinnert sich

30.12.2022, 20:27 Uhr
· Online seit 30.12.2022, 20:25 Uhr
Schon als 17-Jähriger erzielte Pelé an der WM 1958 zwei Tore und wird Weltmeister. Insgesamt sammelt der Brasilianer drei solcher Titel. Eine Marke, die sonst keiner erreicht hat. Dass man aber auch einen solchen Titelsammler noch beeindrucken konnte, erzählt der Solothurner «Balljongleur» Paul Sahli.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Als Paul Sahli in einem Einkaufszentrum auftritt und seine Jonglierkünste zur Schau stellt, ist auch Pelé vor Ort. Der Brasilianer wurde für eine Autogrammstunde gebucht. Sahli erzählt mit Stolz: «Er sah mich, wie ich auf einer Leiter jonglierte. Als sein Manager mich ihm vorstellen wollte, meinte Pelé, dass er mich schon mehrfach im Fernsehen gesehen hätte.»

Die brasilianische Fussballlegende starb am Donnerstag im Alter von 82 Jahren. Auch der ehemalige FIFA-Präsident Sepp Blatter trauert. Er sagt: «Als die Nachricht kam, war ich sehr traurig. Er war von Anfang an einer meiner engsten Freunde.»

Auch in der Schweiz hinterliess Pelé seine Spuren. Als er mit seinem Club FC Santos für ein Testspiel gegen den FC Zürich in den Letzigrund reiste, machte man ihn kurzerhand zum FCZ-Ehrenmitglied. Ancillo Canepa, der heutige Präsident des FC Zürich, begegnete dem Brasilianer vor einigen Jahren: «Er hatte Freude. Vielleicht hat er mich damals darum so freundlich begrüsst.»

In Brasilien stehen die Fahnen unterdessen zu Ehren von Pelé auf Halbmast.

(red)

veröffentlicht: 30. Dezember 2022 20:25
aktualisiert: 30. Dezember 2022 20:27
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch