Farbiger Zuwachs

Drei Fasanenpärchen ziehen auf dem Schloss Wildegg ein

23. April 2022, 21:18 Uhr
Beim Schloss Wildegg gibt es wieder eine Fasanerie: Drei unterschiedliche Fasanenpaare sorgen für Farbe im Schlossgarten. Am Samstagmorgen sind die Vögel eingezogen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Lange hat man auf sie gewartet und nun sind sie endlich da: Sechs Fasane aus dem Appenzell. Die Voliere auf dem Schloss Wildegg wurde für 30'000 Franken zur Fasanerie umgebaut. Am Samstag sind je ein Paar Glanzfasane, Goldfasane und Satyrtragopane in ihr neues Zuhause eingezogen.

Die Suche nach den perfekten Vögeln für die Voliere hat allerdings seine Zeit gebraucht. Neben dem Wind auf dem Schloss müssen die Tiere auch mit dem Schatten und den wechselnden Temperaturen klarkommen. «Wir haben Experten gefragt, was am besten hier reinpasst. Gleichzeitig haben wir auch in den Archiven des Schlosses nachgeschaut und festgestellt, dass Fasane am besten hier hinpassen», so Matthias Betsche, Präsident Verein «Freunde Schloss Wildegg», gegenüber Tele M1.

Schon 1925 waren die farbenfrohen Vögel auf dem Schloss unterwegs. Mit dieser Neuanschaffung kommt die Fasanerie und damit auch eine alte Tradition zurück – und es scheint, dass sich die Fasane wohl fühlen würden. Für die nächsten drei Tage müssen die Fasane noch drinnen bleiben, um zur Ruhe zu kommen und sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Danach können sie auch in ihrem Aussengehege bestaunt werden.

Wer die Fasane pflegt und ob mit Nachwuchs zu rechnen ist, erfährst du im Video oben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. April 2022 21:09
aktualisiert: 23. April 2022 21:18
Anzeige