Schöftland

Einbruch – Rippenbruch! Polizei schnappt zwei Einbrecher

16. Januar 2022, 13:39 Uhr
Am Samstagabend konnte die Kantonspolizei in Schöftland zwei Einbrecher festnehmen. Diese waren in ein Bauernhaus eingestiegen, hatten die Rechnung allerdings ohne den Hausbewohner gemacht.
Leichter Fang für die Polizei: Beim Sprung aus dem Fenster des Bauernhauses verletzte sich einer der beiden Einbrecher. Er musste ins Spital überführt werden.

Die beiden 54- und 24-jährigen Ungaren waren ins Wohnhaus eines Bauernhofs eingestiegen. Der Bewohner des Hauses war gerade mit Stallarbeiten beschäftigt, als seine Alarmanlage auf dem Handy den Einbruch meldete, sagt die Kantonspolizei Aargau auf Anfrage.

Demnach sei er anschliessend im Eingangsbereich des Wohnhauses auf einen der Täter getroffen, welcher daraufhin die Flucht ergriff. Per Sprung aus dem ersten Stock versuchte der zweite Einbrecher indes zu entkommen. Schlecht für ihn, ein leichter Fang für die Polizeipatrouille: Bei der Landung zog sich der Mann einen Rippenbruch zu und musste nach seiner Festnahme ins Spital gebracht werden, bestätigt Polizeisprecher Adrian Bieri.

Die aufgebotenen Kräfte von Kantons- und Regionalpolizei konnten in der Nähe nach rund zwei Stunden Fahndung auch den zweiten Einbrecher schnappen. Einer der beiden sei in der Region wohnhaft, weitere Ermittlungen wurden aufgenommen.

(lba)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 16. Januar 2022 13:41
aktualisiert: 16. Januar 2022 13:41
Anzeige