Eventguide

Es ist Freitag – Zeit, Geschichten für Montag zu schreiben!

25. Februar 2022, 17:16 Uhr
Und wir liefern den Stoff dafür. Oder besser: Die Events, die zu euren Wochenend-Geschichten werden. Drei Tage, zehn Events, ganz ohne Fasnacht. Versprochen. 3,2,1 – los geht's.
Das läuft am Wochenende in der Region!
© iStock

FREITAG

FC Aarau vs. FC Wil 1990

Kein unwichtiges Spiel heute Abend: Der FCA hat seine Tabellenführung gegen den Tabellenneunten zu verteidigen. Anpfiff ist um 19.30 im Brügglifeld in Aarau, Tickets gibt's hier.

Bier & Fondue im Feldschlösschen

Was für eine Kombination! Und das in gemütlichem Ambiente, bei lodernden Flammen, wärmendem Feuer und dem Duft von feinem Käsefondue; Blick auf das Schlossgebäude der Brauerei Feldschlösschen inklusive. Hingehen lohnt sich. Nicht zuletzt, weil das «Chäshüttli» dieses Wochenende das letzte Mal diese Saison geöffnet hat. Infos, Preise und alles, was du sonst noch wissen musst, findest du hier.

Seife, Sex & Schokolade in Solothurn

«Wie wir riechen, was wir ausscheiden und wie wir uns pflegen, ist etwas sehr Intimes, Persönliches. Wohlgeruch entscheidet über Sympathie und Antipathie.»

So die Überschrift zur Dauerausstellung rund um Körpersäfte im Museum Blumenstein in Solothurn. Du kannst dir nichts darunter vorstellen? Wir ehrlich gesagt auch nicht. Aber wenn du dich mit dem Verhältnis zum eigenen Duft, mit sexueller Lust, der Menstruation und mit sexuellen Krankheiten auseinandersetzen willst, nichts wie los ins Museum Blumenstein.


SAMSTAG

Festival des Arcs en hiver

Yay! Lange war nichts mit grossen Konzerten oder Festivals. Dieser Sommer wird aber wieder – hoffen wir's zumindest – ganz im Zeichen der Openairs und Festivals stehen. Auch das Festival des Arcs soll dieses Jahr wieder stattfinden. Einen kleinen Vorgeschmack gibt's diesen Samstag mit dem «Festival des Arcs en hiver» im Royal Baden. Los geht's ab 21 Uhr – ein Ticket bekommst du für 15 Taler. Bock? Hier entlang, bitte!

Bajass – Krimitheater im ThiK in Baden

Auf dem abgelegenen Gandhof im stotzigen Luzerner Hinterland wurden der Bauer und seine Frau erschlagen aufgefunden. Kriminalkommissar Gauch macht sich noch vor Tagesanbruch auf, den Doppelmord aufzuklären. Schon bald zeigt sich, dass der Fall viel komplexer ist, als es zuerst den Anschein macht. Gauch lässt sich schliesslich auch auf dem Übersee-Dampfer Liberté einschiffen, wo er kurz vor New York den Bajass, den jugendlichen Täter und ehemaligen, übel behandelten Verdingbuben der ermordeten Bauersleute stellt und gehen lässt.

Eine Milieu- und Gesellschaftsstudie über die Aussenseiter dieser Welt, nach der Idee von  Hanspeter Müller-Drossaart. Teaser hier unten, Tickets hier.

Richtig geili Party im KiFF in Aarau

Für 10 Franken kommst du am Samstag in die 80er-Party, die keine ist: Keine Hits, dafür Disco und House, Tanzen mit Aarau, in Aarau. Line-Up und Tickets, hier!


SONNTAG

Was uns bewegen sollte – Vortrag mit Geri Müller

Mit Party endet der Samstag, mit Kultur startet der Sonntag. Einmal im Monat spricht Geri Müller im Kulturtheater Baden über politische Themen. Mit seinen profunden Kenntnissen der Geschichte und Zeitgeschichte zeigt er die Hintergründe und Zusammenhänge vom aktuellen Geschehen auf und führt uns vor, was uns bewegen sollte und weshalb. Mit anschliessender Diskussion und einem Frühstück vorab. um 10.30 Uhr gibt's Frühstück, um 11 Uhr startet der Vortrag. Kostenpunkt? 30 Franken, Tickets gibt's hier.

Flohmi in Reinach

Sonntag ist Flohmarkttag. Diese Woche kannst du von 11 bis 15 Uhr in Reinach im Familien- und Gemeinschaftszentrum (FGZ) stöbern und shoppen. Der Erlös geht an soziale Projekte des FGZ.

Tage internationaler Literatur: Kaukas im Literaturhaus Zürich

Was vermag Literatur in Konflikt- und Krisensituationen zu bewirken? Wie über das Unbeschreibbare sprechen? Darüber unterhalten sich drei Autorinnen und Autoren aus Russland, der Ukraine und Georgien: Ana Kordsaia-Samadaschwili und der Moderator Zaal Andronikaschwili sind auf der Bühne des Literaturhauses, Maria Stepanova und Kateryna Mishchenko sind per Zoom zugeschaltet.

Ein spannendes Gespräch über die Frage, in welchem Kontext Literatur zu aktuellen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen steht. Los geht's um 11 Uhr, wer nicht live dabei sein kann, hat die Möglichkeit, das Gespräch im Livestream zu verfolgen. Alle Infos zur Veranstaltung gibt's hier.

Ein Gespräch mit einem Schweizer Citroën-Werbemann der ersten Stunde in Safenwil

Seine erste 2CV-Werbefahrt von Genf über den Bodensee bis ins Tessin unternahm Karl Schori Anfang der 1950er-Jahre. Der ehemalige Citroën-Verkaufsleiter trug fast 20 Jahre lang massgeblich zum Erfolg des 2CV in der Schweiz bei. Das Gespräch mit Karl Schori führt Räto Graf, Autor des Buches Der Döschwo in der Schweiz. Der Anlass findet am Sonntag, 27. Februar um 15 Uhr statt.

Und? Was ist deine Wochenend-Geschichte? Schreib sie in die Kommentare!

(noë)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. Februar 2022 16:23
aktualisiert: 25. Februar 2022 17:16
Anzeige