Auw

Fahrer verliert Kontrolle: Ferrari kracht in Baum

26. Dezember 2021, 09:13 Uhr
Auf nasser Fahrbahn hat ein 54-Jähriger am Samstagabend zwischen Auw und Rüstenschwil die Herrschaft über seinen Sportwagen verloren und ist von der Strasse abgekommen. Der Ferrari erlitt Totalschaden, der Lenker blieb unverletzt.

Zwischen Auw und Rüstenschwil hat sich am Samstagabend ein Selbstunfall ereignet. Ein 54-Jähriger war mit seinem Ferrari auf der Hauptstrasse Richtung Muri unterwegs, als er ausgangs Auw beschleunigte und auf der feuchten Fahrbahn die Kontrolle über den Sportwagen verlor, teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Das Auto kam von der Strasse ab und krachte heftig gegen einen Baum. Anschliessend wurde es ins angrenzende Feld geschleudert, wo es völlig demoliert zum Stillstand kam. Der 54-Jährige blieb unverletzt, sein Ferrari erlitt jedoch Totalschaden.

Die genaue Unfallursache wird nun von der Kantonspolizei Aargau ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 26. Dezember 2021 09:15
aktualisiert: 26. Dezember 2021 09:15
Anzeige